Joachim Pfänder, Kreisfeuerwehrverband, zu Unwetter im Kreis Sigmaringen

Stand
AUTOR/IN
Polzin, Dirk

Im Kreis Sigmaringen hat gestern ein heftiges Unwetter mit Gewitter, Starkregen und Hagel die Feuerwehren in Atem gehalten. Im Einsatz waren rund 300 Kräfte. Zudem wurde in Sigmaringen der Deutscher Bahn zufolge ein Stellwerk beschädigt, es kam zu Zugausfällen. Besonders heftig war das Unwetter in Sigmaringendorf, wo sich die Hagelkörner teils kniehoch türmten.

Stand
AUTOR/IN
Polzin, Dirk