Das Originalrezept: Der legendäre Käsekuchen Kardinal

STAND
KOCH/KÖCHIN

Der Käsekuchen Kardinal ist nicht einfach nur ein Käsekuchen! Das Originalrezept hat unsere Kochexpertin Eva Eppard damals von der Haushälterin des früheren Mainzer Bischofs Kardinal Lehmann bekommen. Ein echter Gaumenschmaus - probieren Sie's aus!

Käsekuchen (Foto: SWR, SWR -)
SWR -

Für den Knet-Teig:


150 g Mehl
65 g Butter
65 g Zucker
1 Ei
1 TL Backpulver
1 Prise Salz


Für den Quark:


2 mal 500 g Quark (40%)
¼ l süße Sahne
175 g Zucker
2 Vanilleschoten
1 Päckchen Vanille-Pudding
1 EL Mehl
½ Zitrone
5 Eier
125 g Butter


Zubereitung des Käsekuchens

Knet-Teig

Mehl mit Backpulver mischen. Die übrigen Zutaten in die Mitte geben und zu einem Knet-Teig verarbeiten. Eine Backform (Durchmesser mind. 30 cm) fetten und dann den Teig darin gleichmäßig verteilen.

Quark

Den Quark in ein sauberes Baumwolltuch geben, zusammenbinden und mindestens eine halbe Stunde abtropfen. Eier trennen und die Zitrone auspressen. Quark, Zucker, Vanille und Eigelb mit dem Mixer mischen. Zitronensaft unterrühren. Zerlassene Butter zugeben. Mehl und Puddingpulver darunter mischen. Eiweiß und Sahne schlagen und unterheben. Dann die Quarkmasse gleichmäßig auf dem Teig verteilen.

Backen

Bei Gas auf 1 bis 2 (kleine Flamme) zwei Stunden backen. Bei 150 Grad Umlaufhitze max. eine Stunde, bei Ober- und Unterhitze eine Stunde und 20 Minuten. Backofentür öffnen, eine Viertelstunde den Kuchen im Ofen abkühlen, dann eine Stunde noch mal in der Küche stehen lassen. Anschließend in den Kühlschrank - erst wenn er richtig durchgekühlt ist, aus der Form nehmen.

Hoher Käsekuchen - locker, leicht, lecker

Der Käsekuchen ist Kult. Nach dem Rezept unseres SWR4 Konditors Joachim Habiger gelingt der beliebte Kuchen garantiert und schmeckt herrlich fluffig und trotzdem cremig!  mehr...

STAND
KOCH/KÖCHIN