Thomas Kruchem

STAND

Thomas Kruchem ist Jahrgang 1954, wuchs in Lüneburg auf und studierte in Heidelberg "brotlose Künste": Politikwissenschaft, Anglistik und Geschichte.

Seit 40 Jahren bereist er als freier Reporter Krisenregionen in aller Welt. 1986 interviewte Kruchem Südafrikas Apartheid-Präsidenten Botha für das ARD-Fernsehen.

Seine Hochzeitsreise führte in Angolas Busch, zu Rebellenchef Jonas Savimbi. In den 1990er-Jahren recherchierte er in Krisenregionen Mittelamerikas und im Afghanistan der Taliban. In Sarajevo entkam Thomas Kruchem nur knapp einem Heckenschützen.

Thomas Kruchem (Foto: SWR, privat)
Thomas Kruchem privat

In jüngster Zeit konzentriert er sich auf strukturelle Krisen in armen Ländern, und auf unheilige Allianzen und Interessenkonflikte in der Entwicklungszusammenarbeit. Dabei bemüht er sich, erzählt er, "um teilnehmende und zugleich distanzierte Empathie" und hinterfragt seine eigenen Wahrnehmungen von gut und schlecht, von falsch und richtig "stets gnadenlos".

Kruchem hat bislang sechs Fachbücher veröffentlicht. Er und sein früh verstorbener Büropartner Bernd Girrbach haben als Einzige viermal den "Medienpreis Entwicklungspolitik" des BMZ erhalten.

Privat liebt Thomas Kruchem Ausdauersport wie Marathon-Laufen und Radrennfahren. Inbegriff des Lebensgenusses sind für ihn ausgedehnte Spaziergänge und lange Lektüreabende mit seiner Frau.

Sendungen von Thomas Kruchem

Gesellschaft Überwachtes Leben – Gesichtserkennung und Tracking

Immer mehr Menschen werden automatisch auf den Bildern von Überwachungskameras identifiziert – eine Gefahr für die Freiheitsrechte.  mehr...

SWR2 Wissen SWR2

Humanitäre Hilfe 50 Jahre Ärzte ohne Grenzen – Menschen retten um jeden Preis

Seit 1971 rettet Ärzte ohne Grenzen Menschenleben in Krisen- und Kriegsgebieten und hat dafür 1999 den Friedensnobelpreis erhalten. Der Hilfskonzern mit zwei Milliarden Euro Jahresbudget und 40.000 Mitarbeitenden kämpft aber auch um seine Glaubwürdigkeit.  mehr...

SWR2 Wissen SWR2

Gesundheit Alkoholgeschädigt von Geburt an – Extremfall Südafrika

Südafrika ist besonders stark betroffen vom fetalen Alkoholsyndrom (FAS). Weltweit zählen vorgeburtliche Alkoholschäden zu den häufigsten angeborenen Erkrankungen.  mehr...

SWR2 Wissen SWR2

Welternährung Fast Food für die Welt – Wie die Industrie Ernährungsorganisationen kapert

Große Lebensmittelkonzerne sind Partner z. B. der Welternährungsorganisation FAO – und forcieren dort ihre Interessen. Das Dilemma prägt auch den anstehenden Welternährungsgipfel.  mehr...

SWR2 Wissen SWR2

Ruanda Vulkan-Gas aus dem Kivu-See – Energie-Alternative in Afrika

Der Kivu-See liegt am Vulkan Nyiragongo und gilt als gefährlichster See der Welt. Er enthält sehr viel Methan, aus dem Ruanda ein Drittel des Stroms erzeugt. Der Vulkanausbruch im Mai 2021 hat die Reise von Thomas Kruchem auf den Kopf gestellt – und auch die Pläne, den See als Energiequelle zu nutzen.  mehr...

SWR2 Wissen SWR2

Sicherheit Überwachungstechnik für Diktatoren – Wie die EU den Export bremsen will

Mit Spähsoftware und intelligenter Videoüberwachung kann man Terroranschläge verhindern – aber auch Regimegegner kontrollieren. Der Export dieser Techniken ist kaum geregelt.  mehr...

SWR2 Wissen SWR2

Ungarn

Europa Orbáns Clique – Wie Ungarns Oligarchen die EU ausnehmen

Viktor Orbán hat viele Gefolgsleute mit Ländereien versorgt. Den Preis zahlen die europäischen Steuerzahler. Die EU kann kaum etwas dagegen tun.  mehr...

SWR2 Wissen SWR2

Technik Digitale Identität aller Menschen – Fortschritt oder globale Überwachung?

250 Millionen Kinder haben keine Geburtsurkunde, viele Flüchtlinge keine Papiere. Wie wäre es, wenn wir alle per Irisscan beweisen könnten, wer wir sind – weltweit? Pläne dazu gibt es schon.  mehr...

SWR2 Wissen SWR2

Klima Der Waldmacher – Wie Wiederaufforstung in Afrika funktioniert

Tony Rinaudo hat einen Trick entdeckt, um im Sahel wieder Bäume wachsen zu lassen. So konnten Bauern die Wüste teilweise zurückdrängen - und Rinaudo bekam den „Alternativen Nobelpreis“.  mehr...

SWR2 Wissen SWR2

Globalisierung Internationale Schiedsgerichte – Gefahr für Menschenrechte und Umwelt?

Es geht um Milliarden: Weltweit klagen Konzerne gegen Staaten, wenn deren Politik ihre Pläne durchkreuzt. Die Urteile sind oft willkürlich und blockieren Reformen im In- und Ausland.  mehr...

SWR2 Wissen SWR2

Coronavirus Corona im Slum – Wie die Pandemie die Ärmsten trifft

Bislang wirken die Ausgangssperren in Indien, Südafrika und den Philippinen: Die Infektionsraten sind niedrig. Doch die Bevölkerung leidet. Am schlimmsten sind die Ärmsten betroffen.  mehr...

SWR2 Wissen SWR2

Klimahelden (4/4) Wälder für die schottischen Highlands

Nach dem Zweiten Weltkrieg waren noch fünf Prozent Schottlands bewaldet. Dank beispielloser Wiederaufforstung soll bis 2050 knapp ein Drittel Schottlands baumbestanden sein.  mehr...

SWR2 Wissen SWR2

Klimahelden (3/4) Gesunde Böden für Haiti

Haiti war Frankreichs profitabelste Kolonie. Heute sind seine Wälder abgeholzt und die Böden erodiert. Doch Kleinbauern legen artenreiche Waldgärten an und schöpfen neue Hoffnung.  mehr...

SWR2 Wissen SWR2

Klimahelden (2/4) Wasser für Bolivien

Bolivianische Großstädte beziehen Trinkwasser aus Gletschern, die rapide schwinden. Jetzt versucht der Andenstaat, Wasser zu sparen, Reservoirs zu bauen, Leitungen zu erneuern.  mehr...

SWR2 Wissen SWR2

Mali

Klimahelden (1/4) Solarstrom für Afrikas Dörfer

Ein deutsch-malisches Start-up liefert afrikanischen Dorfbewohnern Solarstrom – konkurrenzlos günstig und klimaneutral. Das verbessert das Leben und kurbelt die Wirtschaft an.  mehr...

SWR2 Wissen SWR2

Globalisierung Die Wasserschützer – Bürger armer Länder gegen Großkonzerne

Goldbergbau in Kolumbien, Kalk-Gewinnung in Indonesien durch HeidelbergCement: In armen Ländern wehren sich Menschen erfolgreich gegen Projekte, die ihr Wasser gefährden.  mehr...

SWR2 Wissen SWR2

Afrika

Afrika Slumschulen als Geschäftsidee – Die Privatisierung der Bildung in Afrika

Die staatlichen Schulen in Kenia sind desolat. An ihre Stelle treten private Schulen. Sie bieten eine Perspektive selbst für Slumkinder, wenn die Eltern das Schulgeld zahlen können.  mehr...

SWR2 Wissen SWR2

Gesundheit Die WHO am Bettelstab: Was gesund ist, bestimmt Bill Gates

Reiche Privatspender manipulieren die Politik der WHO, vor allem seit die USA ihren Beitrag zusammenstreichen. Das schadet Entwicklungsländern – und vielen armen Kranken.  mehr...

SWR2 Wissen SWR2

Gesundheit Alkohol-Konzerne erobern Afrika

Weil der Alkoholkonsum in Europa stagniert, erobern Brauereikonzerne nun Afrika. Experten fordern, dass die Weltgesundheitsorganisation energisch eingreift.  mehr...

SWR2 Wissen SWR2

Südostasien Wasserkraft am Mekong – Fluch der sauberen Energie

Am südostasiatischen Mekong werden Hunderte Staudämme gebaut – mit verheerenden ökologischen Folgen. Solar- und Windenergie statt Wasserkraft könnte das Schlimmste verhindern.  mehr...

SWR2 Wissen SWR2

Psychologie Psychisch Kranke in Entwicklungsländern

Millionen psychisch Kranke in Afrika und Südasien vegetieren menschenunwürdig dahin. Sie werden oft versteckt oder an Bäume gekettet.  mehr...

SWR2 Wissen SWR2

Entwicklungshilfe Verkaufte Glaubwürdigkeit – Hilfsorganisationen am Tropf der Konzerne?

Organisationen für Entwicklungshilfe, wie Oxfam oder Save the Children, lassen sich von umstrittenen Unternehmen der Nahrungsmittel-, Pharma- und Finanzindustrie finanzieren.  mehr...

SWR2 Wissen SWR2

STAND
AUTOR/IN
SWR