STAND
AUTOR/IN
Pia Fruth (Foto: SWR, privat)

Audio herunterladen (25,3 MB | MP3)

Die hessische Prinzessin Karoline Luise (1723 - 1783) gilt als eine der gebildetsten Frauen der deutschen Aufklärung. Als Gemahlin des badischen Markgrafen Karl-Friedrich hat sie mehr als 750 prominente Briefpartner – darunter der Dichter Voltaire und die Regentin Marie-Antoinette –, begründet die Sammlungen der heutigen Staatlichen Kunsthalle und des Staatlichen Museums für Naturkunde in Karlsruhe. Und auch in der Politik beweist sie Weitblick.

Audio herunterladen (3,8 MB | MP3)

Ihre Zeitgenossen bewundern ihre "fast männliche" Bildung – das höchste gesellschaftliche Lob für eine Frau im 18. Jahrhundert.

Aktualisierte Produktion aus dem Jahr 2015

Zeitgenossen

1711 - 1776 David Hume – Skeptiker und Menschenfreund

Der Schotte David Hume (1711 - 1776) stellte den Menschen, seine Wahrnehmungen und Gefühle in den Mittelpunkt seiner Philosophie. Bis heute gilt Hume als eine Leitfigur der Aufklärung.  mehr...

1739 - 1791 Christian Friedrich Daniel Schubart – Kämpfer gegen Fürstenwillkür

Der württembergische Aufklärer gründete die sozialkritische Zeitschrift "Teutsche Chronik" und forderte Meinungsfreiheit. Mit einer Novelle lieferte er die Vorlage für Friedrich Schillers "Die Räuber".  mehr...

SWR2 Wissen SWR2

1742 - 1799 Georg Christoph Lichtenberg – Meister der Gedankenblitze

Er machte sich Gedanken über Blitzableiter, das Sonnenbaden oder die menschliche Empfindung. Lichtenberg war Philosoph und ein überraschend moderner Wissenschaftler.  mehr...

SWR2 Wissen SWR2

Biografien Frauen im Porträt

Lebenswege mutiger und engagierter Frauen zum Hören und Lesen. Von Herrscherinnen, Wissenschaftlerinnen sowie Frauen aus Kunst und Literatur. Vom Mittelalter bis in die Gegenwart.  mehr...