Umbenennung von Straßennamen in Korntal-Münchingen (Foto: SWR, SWR -)

SWR2 Wissen

Kolonialmythen in Deutschland

STAND
AUTOR/IN

Audio herunterladen (25,7 MB | MP3)

Mit dem Ersten Weltkrieg endete auch der deutsche Kolonialismus. Aber bis heute erinnern in vielen deutschen Städten unter anderem Straßen, die nach "Kolonialhelden" wie Carl Peters oder General Paul von Lettow-Vorbeck benannt wurden, an die Kolonialzeit.

In einigen Städten engagieren sich Afrodeutsche zusammen mit Anwohnern für Umbenennungen. Carl Peters war bereits während seines "Landerwerbs" im damaligen Deutsch-Ostafrika höchst umstritten, Lettow-Vorbeck hingegen gilt noch immer vielerorts als der "im Felde unbesiegte Soldat", obwohl er für den Tod Hunderttausender von Menschen verantwortlich war.

Produktion 2016

Bildung Kolonialgeschichte im Schulunterricht – Zu weiße Perspektive?

Was lernen Schüler*innen über Rassismus und Kolonialismus? Während manche Klassen das Thema zeitgemäß diskutieren, sprechen andere nicht oder nur einseitig über Kolonialgeschichte.  mehr...

SWR2 Wissen SWR2

Zeitwort 27.2.1885: Carl Peters gründet die Kolonie Deutsch-Ostafrika

Mit drei Kreuzen unter auf Deutsch verfassten Schriftstücken traten Afrikaner ihr Land ab. Schließlich stellt Kaiser Wilhelm den „Schutzbrief“ für Ostafrika aus.  mehr...

SWR2 Zeitwort SWR2

Porträt Robert Koch – Ein Mikrobenjäger revolutioniert die Medizin

Robert Koch (1843 - 1910) gilt als Begründer der modernen Mikrobiologie und ist Namensgeber des berühmten Instituts in Berlin. Seine Forschung rettete Leben, ist heute aber wieder sehr umstritten.  mehr...

SWR2 Wissen SWR2

Zeitgeschichte Italien und Libyen – Erbe der Kolonialzeit

Seit 2011 herrscht Bürgerkrieg in Libyen. Italien versucht zu vermitteln. Rom und Tripolis haben enge Beziehungen, die weit zurückreichen.  mehr...

SWR2 Wissen SWR2

STAND
AUTOR/IN