SWR2 Programm

Aktuelle SWR2-Sendungen und Beiträge hören

SWR2 Tandem Rollendes Kulturgut: Motorjournalist Alf Cremers und seine unvernünftigen Käufe

Viele Autofans lieben teure Oldtimer, das Herz von Motorjournalist Alf Cremers schlägt für die Alltagsautos früherer Zeiten. Er kauft regelmäßig vernachlässigte Gebrauchtwagen für kleines Geld und schaut, wie weit er damit kommt.

SWR2 Tandem SWR2

Gespräch „Ich wünsche mir einen kreativen Umgang mit Körperbehaarung“: Franziska Koohestani über ihr Buch „Hairy Queen“

„Hairy Queen“, also „haarige Königin“, soll für einen positiven Umgang mit Körperbehaarung stehen, sagt Franziska Koohestani. Die Journalistin setzt sich in ihrem Sachbuch „Hairy Queen“ sehr persönlich mit dem Thema Körperbehaarung auseinander. Und sie erklärt, warum der schlechte Ruf von Körperbehaarung wenig mit Hygiene zu tun hat, sondern viel mehr rassistischen und kapitalistischen Schönheitsidealen.
Körperbehaarung ist politisch
Der Titel ihres Buches ist eine Anlehnung an die Drag-Kultur: Durch ihre Performances würden Drags es schaffen, herrschende Geschlechternormen in Frage zu stellen, so Koohestani: „Und eine starke behaarte Frau zu sein, ist auch eine Abweichung von Geschlechternormen.“
Schöne Körper als Ausdruck des Neoliberalismus
Koohestani beschreibt in ihrem Sachbuch, warum der eigene Umgang mit Körperbehaarung nicht nur von Schönheitsidealen geprägt ist. Dahinter stecke auch ein Markt und eine ganze Industrie, die mit dem Profit und dem Kapitalismus zu tun habe. „Wenn wir davon ausgehen, dass politische Verhältnisse auch auf den Körper auswirken“, so Koohestani, „dann gilt das auch für den Kapitalismus, in dem wir alle leben“. Ein Merkmal dafür sei, dass Körper, die als schön gelten, oft welche sind, in die Arbeit gesteckt wurde. Koohestani nennt als Beispiel Krafttraining oder eine elaborierte Hautpflegeroutine. Das entspreche ihrer Meinung nach „diesem Neoliberalismus-Mantra der Leistungsgesellschaft“.

SWR2 Kultur aktuell SWR2

Gespräch Preis der Leipziger Buchmesse 2024: Mutige Entscheidungen auf der Nominierten-Liste

Am 21. März wird der Preis der Leipziger Buchmesse vergeben, jetzt wurden die nominierten Bücher bekannt gegeben. Viele Texte haben es auf die Liste der Kategorie „Belletristik“ geschafft, die früher nie nominiert worden wären, sagt SWR2 Literaturredakteur Carsten Otte.

SWR2 Kultur aktuell SWR2

Psychologie Diskriminierung verschlechtert die psychische Gesundheit

Diskriminierung verschlechtert unmittelbar die psychische Gesundheit - und zwar auch, wenn man nur zuschaut. Mit einer aktuellen Übersichts-Studie zeigen Forscherinnen der Universität Mannheim die Wirkung von Diskriminierung auf die Psyche erstmals klar auf.

SWR2 Impuls SWR2

Medizin Seltene Erkrankungen werden früher und besser erkannt

Es gibt mehr als 6000 seltene Krankheiten, von denen nicht mehr als 5 von 10.000 Menschen betroffen sind. In Summe aber trotzdem Millionen. Durch Genanalyse, Biomedizin und verbesserte Digitalisierung werden sie heute früher erkannt und neue Therapien entwickelt.
Martin Gramlich im Gespräch mit Prof. Georg F. Hoffmann, Zentrum für Kinder- und Jugendmedizin am Universitätsklinikum Heidelberg.

SWR2 Impuls SWR2

Astronomie Erde kreist langsamer: Wie lange brauchen wir Schaltjahre noch?

Alle vier Jahre ist Schaltjahr mit dem 29. Februar als Tag 366 im Jahr. Den brauchen wir, weil die Erde derzeit 365,25 Tage braucht für eine Runde um die Sonne. Doch das Tempo der Erde ändert sich. Deshalb brauchen wir den Schalttag irgendwann nicht mehr.

SWR2 Impuls SWR2

Medizin PURA-Syndrom: Forschung und Hilfe für Familien in Ulm

In der Regel hat ein Grundlagenforscher nichts mit den Patienten zu tun, deren Krankheit er erforscht. Der Ulmer Biochemiker Prof. Dierk Niessing aber doch. Er forscht am PURA-Syndrom. Menschen mit diesem seltenen Gen-Defekt lernen nur selten gehen oder sprechen.

SWR2 Impuls SWR2

Schaltjahr Heiraten am 29. Februar: Die einen sagen JA, die anderen NIEMALS!

In England ist der Schalttag 29.02. historisch ein Tag, an dem Frauen einen Heiratsantrag machen. Die Griechen vermeiden dagegen eine Hochzeit im ganzen Schaltjahr, weil es Unglück bringen soll. Und China hat sogar ab und zu einen Schalt-Monat. Unsere Korrespondenten berichten aus England, Griechenland und China.

SWR2 Impuls SWR2

Klimaforschung Forschungsschiff „Polarstern“ unterwegs zur östlichen Antarktis

Durch den Klimawandel schmilzt das Eis der Pole. Doch wie schnell dadurch der Meeresspiegel ansteigen könnte, ist unklar. Das deutsche Forschungsschiff Polarstern ist jetzt erstmals auf dem Weg zur Ostantarktis, um dort das Eisschild genauer zu untersuchen.

SWR2 Impuls SWR2

Erfahren, was wann läuft

Meistgeklickte Sendungen

  1. Forum Der Deutschen liebster Titel – Ist die Doktorwürde bald wertlos?

    Thomas Ihm diskutiert mit
    Prof. Dr. Meike Sophia Baader, Erziehungswissenschaftlerin
    Dr. Kolja Briedis, Bildungsforscher
    Dr. Ulrich Rasche, Historiker

    SWR2 Forum SWR2

  2. Gesundheit Warum Finnen auf ihre Sauna schwören – Schwitzen für Leib und Seele

    Saunieren mindert Stress und kann Krankheiten vorbeugen. In Finnland hat das gemeinsame Schwitzen zudem eine spirituelle Bedeutung. Aber die Hitze birgt auch Gefahren.

    SWR2 Wissen SWR2

  3. Ukraine-Krieg Warum Russlands Bevölkerung Putin unterstützt

    Auch nach zwei Jahren und trotz großer Verluste befürwortet die Mehrheit in Russland den Krieg gegen die Ukraine. Der Rückhalt für den Kreml und Putin hat historische Gründe.

    SWR2 Wissen SWR2

  4. Forum Drohender Absturz – Verliert die deutsche Autoindustrie den Anschluss?

    Geli Hensolt diskutiert mit
    Holger Appel, Frankfurter Allgemeine Zeitung
    Christina Kunkel, Süddeutsche Zeitung
    Thomas Puls, Institut der deutschen Wirtschaft, Köln

    SWR2 Forum SWR2

  5. Medizin Hoffnung bei Alzheimer – Erstes Medikament und bessere Diagnostik

    Hoffnung bei Alzheimer weckt das Medikament Leqembi, das im Juli 2023 in den USA zugelassen wurde. Es verlangsamt das Nachlassen der Denk- und Merkfähigkeit im Frühstadium.

    SWR2 Wissen SWR2

  6. SWR2 Leben Über den weiblichen Schmerz – Erfahrungen von Jill und Elena

    Jill hatte viel zu große Brüste. Jeder Schritt tat weh. Bei Elena wurde die Endometriose erst nach Jahren erkannt. Heute geht es ihnen besser. 

    SWR2 Leben SWR2

App und Podcasts

Service