Feature | Petra Kelly wäre am 29. November dieses Jahres 75 Jahre alt geworden

Der unvollendete Kampf der Petra Kelly

STAND
AUTOR/IN
Vito Pinto

Audio herunterladen (93,5 MB | MP3)

Petra Kelly war die schillerndste Figur der Friedens- und Anti-Atom-Bewegung der 1970er und 80er. Die Mitbegründerin der Partei Die Grünen war Menschenrechtsaktivistin und Unterstützerin der DDR-Bürgerrechtsbewegung, international erfolgreich und medial präsent.

Mit dem Einzug der Grünen in den Bundestag 1983 geriet sie zunehmend ins Abseits. Kelly kämpfte nach außen unbeirrbar für eine bessere Welt und scheiterte in der Partei: an sich und am zermürbenden Flügelkonflikt. Das Feature zeichnet das Leben der 1992 getöteten Politikerin nach, deren Ideen und Wirken bis heute nachhallen.

Kein Manuskript erhältlich

21.6.1985 Petra Kelly – Aushängeschild der Grünen

21.6.1985 | Petra Kelly war die Ikone der deutschen Friedens- und Anti-Atombewegung. Eine Grüne der ersten Stunde. Gründungsmitglied der Partei, mehrere Jahre Vorsitzende und Bundestagsabgeordnete bis 1990. Hier ein ausführliches Interview mit ihr aus der SDR-Sendung „Von Zehn bis Zwölf“. Petra Kelly im Gespräch mit Moderator Rüdiger Becker. – archivradio.de

6.8.1980 Sipri warnt vor drohendem Atomkrieg in Europa

6.8.1980 | 1980, nach dem Scheitern der Abrüstungsverhandlungen zwischen Ost und West, nimmt das atomare Wettrüsten weiter Fahrt auf. Zum 35. Jahrestag des Atombombenabwurfs auf Hiroshima warnt das schwedische Friedensforschungsinstitut Sipri vor einem drohenden Atomkrieg in Europa.

Archivradio-Gespräch Die deutsche Friedensbewegung – Was bleibt vom Pazifismus?

Am 10. Juni 1982 demonstrieren in Bonn eine halbe Million Menschen gegen die NATO. Es ist der Höhepunkt der deutschen Friedensbewegung. Heute ist es ruhiger um sie geworden. Wo stehen deutsche Pazifisten angesichts des russischen Angriffskriegs gegen die Ukraine?

SWR2 Wissen: Archivradio SWR2

STAND
AUTOR/IN
Vito Pinto