SWR Dokufestival

SWR Dokufestival 18. - 22. Juni 2024

Festival für Dokumentarfilme und den Deutschen Dokumentarfilmpreis

Sie berühren, erlauben noch nie zuvor gesehene Einblicke, klären auf und faszinieren: Beim achten SWR Dokufestival vom 18. - 22. Juni 2024 werden wieder herausragende Dokumentarfilme gezeigt.

Nominierte Filme

Nominiert für den Deutschen Dokumentarfilmpreis 2024 27 Storeys

27 Stockwerke, 10.000 Menschen - „Wohnen wie die Reichen für alle“ versprach in den 70er Jahren der Architekt Harry Glück. Vom Freddy-Quinn-Museum bis zum Pool auf dem Dach – ist das Wohnprojekt bei Wien wirklich eine gelebte Utopie?

Nominiert für den Deutschen Dokumentarfilmpreis 2024 Die Kinder aus Korntal

Herzzerreißende Schicksale und dunkle Geheimnisse treten nach Jahrzehnten ans Licht und lassen hinter die Fassade der evangelischen Brüdergemeinde in Korntal blicken.

Nominiert für den Deutschen Dokumentarfilmpreis 2024 Für immer

Eine Reise durch die Zeit, die Liebe und das Leben. Seit ihrer ersten Begegnung im Winter 1952 durchleben Eva und Dieter ihre Liebesgeschichte. Eine berührende Erzählung über die Kunst des Zusammenhaltes, die Herausforderungen des Alterns und die Kraft der Liebe.

Nominiert für den Deutschen Dokumentarfilmpreis 2024 Goldhammer

Ein Mann, der sich ständig neu erfindet. Von den Anfängen als Schauspieler und schwuler Aktivist bis hin zur politischen Bühne der AfD. Eine Biografie voller Erstaunen, die widersprüchlicher kaum sein könnte.

Nominiert für den Deutschen Dokumentarfilmpreis 2024 Harraga - Marokkos verlorene Kinder

Das Leben in einer Steinhöhle unter dem Leuchtturm von Melilla. Zwischen den Felsen verbergen sich Hoffnungen, Ängste und das Streben nach Freiheit, während Jugendliche auf ihre Chance warten nach Europa zu gelangen.

Nominiert für den Deutschen Dokumentarfilmpreis 2024 Plastic Fantastic

Plastik - ein Material, das unsere Welt positiv verändert hat und zugleich bedroht. Was ist das Denken und Handeln der Plastikindustrie? Welche Wege gibt es zur Bewältigung der Krise? Was können wir alle tun?

Nominiert für den Deutschen Dokumentarfilmpreis 2024 Schleimkeim - Otze und die DDR von unten

"Otze" Ehrlich, Frontman der DDR-Punkband Schleimkeim provozierte mit seinen Texten die DDR-Führung . Trotz staatlicher Repressionen und Gefängnis hielten er und die DDR-Punks an ihrer rebellischen Haltung fest und blieben authentisch. Doch mit dem Fall der Mauer verlor Otze seine Feindbilder...

Nominiert für den Deutschen Dokumentarfilmpreis 2024 Sieben Winter in Teheran

Er will sie vergewaltigen, doch sie zahlt den Preis für das Verbrechen. Ein packendes und emotionales Drama, das den Kampf einer jungen Frau im Iran für Freiheit und Selbstbestimmung zeigt.

Nominiert für den Deutschen Dokumentarfilmpreis 2024 Total Trust

„Total Trust“ ist ein zutiefst beunruhigender und bewegender Film über die unheimliche Macht von Big Data und KI, über ihren Gebrauch und Missbrauch im öffentlichen wie im privaten Leben, über Zensur und Selbstzensur. Was wird aus der Freiheit?

Nominiert für den Deutschen Dokumentarfilmpreis 2024 White Angel - Das Ende von Marinka

Die Evakuierung von Marinka – der Polizist Vasyl Pipa holt Menschen mit seinem Team aus Kellern, Ruinen und Häusern, birgt Verwundete und Tote. Pipa lässt eine Helmkamera mitlaufen und dokumentiert das Leiden. Zugleich erzeugt Pipas tiefer Menschlichkeit Hoffnung.

Nominiert für den Deutschen Dokumentarfilmpreis 2024 Wir waren Kumpel

Ein Abschied vom Leben unter Tage. Ein Neuanfang im Ungewissen. Die letzte Schicht im deutschen Steinkohlebergbau. Mitfühlend erzählt der Film die Geschichte von Bergleuten, die ihren Beruf und ihre Heimat verlieren. Eine filmische und emotionale Reise über Freundschaft, Solidarität und die Zukunft.

Nominiert für den Deutschen Dokumentarfilmpreis in der Kategorie Musik 2024 Im Labyrinth - Der Musiker Jörg Widmann

Im Labyrinth des Klangs: Eintauchen in die Welt des renommierten Komponisten Jörg Widmann und reisen durch das Labyrinth seiner Kreativität. Ein Muss für alle Liebhaber der klassischen Musik!

Nominiert für den Deutschen Dokumentarfilmpreis in der Kategorie Musik 2024 Rock Chicks - I am not female to you

Die Welt auf den Musik-Bühnen ist eine Männerwelt. Oder ist das nur das, was wir glauben sollen? Ein Film über Pionierinnen, die den Rock'n'Roll erfunden und geprägt haben. 

Nominiert für den Deutschen Dokumentarfilmpreis in der Kategorie Musik 2024 Schleimkeim - Otze und die DDR von unten

"Otze" Ehrlich, Frontman der DDR-Punkband Schleimkeim provozierte mit seinen Texten die DDR-Führung . Trotz staatlicher Repressionen und Gefängnis hielten er und die DDR-Punks an ihrer rebellischen Haltung fest und blieben authentisch. Doch mit dem Fall der Mauer verlor Otze seine Feindbilder...

Filme und Reihen außerhalb der Konkurrenz

Filme Außer Konkurrenz Call me Dancer

Von den Slums Mumbais auf die Ballettbühne New Yorks. Die bewegende Geschichte von Manish Chauhan, der seinen Traum vom Balletttänzer gegen alle Widerstände verwirklicht. Ein Film über Träume, die Kraft der Kunst und die Suche nach dem eigenen Platz in der Welt.

Filme außer Konkurrenz Living Bach

Trotz unterschiedlicher Kulturen, Religionen und Lebensrealitäten eint Menschen in der ganzen Welt alle die gleiche Leidenschaft – die Musik von Johann Sebastian Bach. Ein Film über die Gemeinschaft und die Schönheit, wenn Menschen sich über Grenzen hinweg verbinden.

Filme außer Konkurrenz Hirten - Hüter der Erde

Schafe, Ziegen, Yaks, Alpakas, Rinder, Pferde Kamele - Hirten und Ihre treuen Begleiter - von den Hochebenen Perus bis zu den grünen Weiten Kirgistans, von den lebendigen Farben Rajasthans bis zu den sanften Hügeln Deutschlands und den robusten Savannen Ugandas.

Filme außer Konkurrenz Facing Time

Michael Ruetz hat Momente für die Ewigkeit festgehalten. Der Meister des Augenblicks war mit seiner Kamera Zeuge der Geburt zweier Nationen, der BRD und DDR, hat die Stille über Auschwitz in Bildern eingefangen und den Mut von Beate Klarsfeld verewigt.

Events: Doku & Talk 60 Sekunden Perfektion

Turnen vereint Härte und Eleganz: Elisabeth Seitz kämpft trotz Achillessehnenriss für ihren Olympia-Traum. 60 Sekunden Perfektion zeigt sportliche Dramatik und Geschichten von Missbrauch und Selbstbestimmung.

Events: Doku & Talk Hip-Hop Made in Germany (and Stuttgart)

Vom beschaulichen Heidelberg bis in die Metropolen: HipHop - Made in Germany zeigt, wie sich Deutschrap seit den 80ern verändert hat. Ob Sexismus, Rassismus, Antisemitismus, ob Mauerfall oder Klimawandel – Deutschrap reagiert auf Ereignisse, nimmt den Zeitgeist auf, kritisiert und polarisiert dabei.

Events: Doku & Talk Millennial Punk

Zur Jahrtausendwende wächst eine neue Generation von Punks heran, die sich selbst als Teil der Popkultur begreift. Millennial Punk zeigt, wie sie gegen Nazis, Sexismus und für eine vielfältigere Szene kämpfen, die weit mehr ist als Klischees und Stereotypen.

Rund ums Festival

Rückblick