Total Trust

Nominiert für den Deutschen Dokumentarfilmpreis 2024

Total Trust

Stand

„Total Trust“ ist ein zutiefst beunruhigender und bewegender Film über die unheimliche Macht von Big Data und KI, über ihren Gebrauch und Missbrauch im öffentlichen wie im privaten Leben, über Zensur und Selbstzensur. Was wird aus der Freiheit?

20.06.2024, 18:45 Uhr, 97 Minuten + Filmgespräch, Gloria 2.
Infos zu Tickets, Anfahrt und Barrierefreiheit hier.

Inhaltsverzeichnis

Total Trust - Filminhalt

Was passiert, wenn der Schutz unserer Privatsphäre missachtet wird? Wie umfassend sind die aus Big Data gewonnen Informationen über unsere Aktivitäten und Überzeugungen, Abneigungen, Vorlieben und Gewohnheiten? Total Trust ist ein zutiefst beunruhigender und zugleich bewegender Film über die unheimliche Macht von Big Data und KI. Über ihren Gebrauch und Missbrauch im öffentlichen wie im privaten Leben, über Zensur und Selbstzensur. Mit China als Spiegel schlägt der Film Alarm: Der zunehmende Einsatz von digitalen Überwachungstools ist längst ein globales Phänomen – auch in demokratisch geführten Ländern.

Grandios gefilmt – mit einzigartigem, anonym gedrehtem Material – erzählt der Film die Geschichten dreier inspirierender, unbeugsamer Frauen, die leidenschaftlich für Gerechtigkeit kämpfen – sei es für sich selbst oder für ihre Angehörigen. Er begleitet die zunächst unauffälligen Menschen auf ihrem Weg zu bedingungslosen Verteidigerinnen individueller Freiheiten und zeigt dabei die gefährlichen Folgen allumfassender Überwachung auf.

Total Trust - Trailer

Total Trust - Biografie der Regisseurin

Jialing Zhang

Die in USA lebende chinesische Filmemacherin Jialing Zhang hat mehrere investigative und vielbeachtete Dokumentarfilme über ihr Heimatland veröffentlicht. Bereits ihr erster Film One Child Nation zusammen mit Nanfu Wang über die Folgen von Chinas Ein-Kind-Politik war 2019 ein großer Erfolg (Grand Jury Prize des Sundance Film Festivals, Bester Film auf den Festivals von Docville, Sheffield und Stockholm). 2021 coproduzierte sie Nanfu Wangs In The Same Breath, über den Ausbruch der COVID-19-Pandemie in China. Zhangs erster Dokumentarfilm als alleinige Regisseurin ist die deutsch-niederländische Koproduktion Total Trust (2023) - eine augenöffnende und zutiefst beunruhigende Geschichte über Überwachungstechnologie, Machtmissbrauch und (Selbst-)Zensur (u.a. Grand Jury Prize des Doc NYC Festivals).

Total Trust - Credits

Filmlänge97 Minuten
RegieJialing Zhang
KameraCuier (Anonymous), RCS (Anonymous), J.V. Chi (Anonymous)
SchnittBarbara Toennieshen, Claire Shen (Anonymous)
ProduktionFilmtank
KoproduktionWitfilm, Interactive Media Foundation, ZDF/arte, NTR
Gefördert durchMOIN Filmförderung Hamburg Schleswig-Holstein, Medien- und Filmgesellschaft Baden-Württemberg, Netherlands Film Fund, CoBO Fund, Eurimages 
In Zusammenarbeit mitIn Zusammenarbeit mit BBC Storyville, SVT, Chicken & Egg Pictures
FSK6

Mehr zum SWR Dokufestival 2024

Deutscher Dokumentarfilmpreis 2024

Zurück zur Startseite

Stand
Autor/in
SWR