Fans warten im Londoner Ally Pally auf den Beginn des WM-Finales im Darts

Darts | WM

Das Darts ABC: Die wichtigsten Begriffe im Überblick

Stand
Autor/in
Dunja Fadel

Mit der WM steigt in London das alljährliche Darts-Highlight. SWR Sport erklärt die wichtigsten Begriffe des Pfeilewerfens.

Average nennt man die durchschnittlich erzielten Punkte eines Spielers, in der Regel wird der 3-Dart-Average ausgerechnet. Das heißt, die durchschnittliche Punktzahl, die mit einer Aufnahme (3 Darts) erzielt wird.

Bullseye: Die Mitte der Dartscheibe heißt Bullseye oder auch Bull. Trifft ein Spieler das Bullseye erhält er 50 Punkte.

Check Out bezeichnet den Wurf (maximal drei Pfeile), mit dem ein Spieler die Null-Punkte erreicht und das Leg gewinnt.

Doppel: Eine Dartscheibe hat drei verschiedene Punktesektoren. Einfache Punkte gibt es für die Felder selbst. Der äußere Ring bringt doppelte Punkte und wird entsprechend Doppel oder Double genannt, trifft man den inneren Ring punktet man sogar dreifach (Triple).

Einhundertachtzig ist die höchste Punktzahl, die mit einer Aufnahme (drei Pfeilen) erreicht werden kann. Dafür muss der Spieler dreimal die Triple 20, also den inneren Kreis des 20-Punkte-Felds treffen.

Fans: Die Fans spielen auch im Darts eine große Rolle. Sie sorgen mit ihren Fangesängen und ausgefallen Kostümen für den besonderen Flair im Dartsport und sind weltbekannt.  

Darts Fans im Londoner Alexandra Palace
Jedes Jahr kommen Darts-Fans aus aller Welt bei der Wetmeisterschaft im Londoner Alexandra Palace („Ally Pally“) zusammen, um ihre Stars zu feiern.

Gabriel Clemens vom DV Kaiserslautern feierte 2023 als bisher einziger deutscher Dartspieler den Einzug ins WM-Halbfinale.

Highfinish: Beendet ein Spieler eine Runde mit einem Checkout von mehr als 100 Punkten, spricht man von einem sogenannten Highfinish.

Invitational Turniere nennt man Wettkämpfe, zu denen Spieler eingeladen werden müssen. Eines dieser Turniere ist zum Beispiel die Premier League, bei der acht Weltklasse-Spieler in einer Liga jeden Donnerstag gegeneinander antreten. Das Pendant bilden Turniere, bei denen sich Spieler über andere Veranstaltungen qualifizieren können.

Joker: Trifft ein Dartspieler nicht die gewünschten Felder, punktet aber dennoch hoch, spricht man von einem Joker.

Klassiker ist das versehentliche Erreichen von 26 Punkten. Gewöhnlich zielen Dartspieler auf das 20-Punkte-Feld. Gelingt der Treffer der 20 nicht, rutscht der Pfeil oft in die benachbarten Fünf- bzw. Ein-Punkte-Felder. Trifft man alle drei Felder einmal, erzielt man den sogenannten Klassiker.

Darts der Extraklasse gab es auch Anfang Juli 2023 in Trier:

Leg: Als Leg bezeichnet man die einzelnen Runden im Darts, also das einmalige Herunterspielen der 501-Punkte. Wer zuerst 501-Punkte ausmacht, gewinnt das Leg. Eine Darts-Partie ist immer an eine Leg-Zahl gebunden zum Beispiel "First to 6" – es gewinnt der Spieler, der zuerst sechs Legs für sich entscheidet.

Madhouse (zu Deutsch: Irrenhaus) heißt der Restwert von zwei Punkten. Die Spieler müssen dann die ungeliebte Doppel 1 treffen, um das Leg für sich zu entscheiden.

Neundarter: Die kleinstmögliche Anzahl an Pfeilen, mit der die 501-Punkte heruntergespielt werden können und ein Highlight für Spieler und Fans.

Order of Merit lautet der Name der Darts-Weltrangliste. Anders als in vielen Sportarten erfolgt die Bewertung nicht nach erzielten Punkten, sondern nach gesammelten Preisgeldern. Aber: Berücksichtigt werden nur Turniere, zu denen sich Spieler sportlich qualifizieren konnten (Invitational-Preisgelder sind also ausgeschlossen).

Peter Wright: Ein bunter Hund der Darts-Welt. Der Schotte mit den auffälligen Frisuren und Kostümen konnte nach seinem ersten Titelgewinn 2020 beim WM-Turnier 2021/2022 nachlegen.

Q-School (auch Qualification School) heißt eine Turnierreihe im Darts, bei der sich Amateure für die Profitour qualifizieren können.

Runner Up: Der Zweitplatzierte eines Turniers wird Runner Up genannt.

Shanghai Finish ist eine besondere Art, eine Leg für sich zu entscheiden. Dabei trifft der Spieler alle drei Punktebereiche einer Zahl, also das Triple, die einfache Zahl und zum Abschluss das entsprechende Doppel. Das bekannteste Shanghai Finish ist das Auschecken von 120 Punkten über das 20-Punkte-Feld.

Triple 20 bezeichnet den Treffer des inneren Kreises der 20-Punkte. Es ist - anders als oft angenommen - die höchste Punktzahl, die mit einem Dartpfeil erzielt werden kann.

Überwerfen: Erzielt ein Spieler mehr Punkte (meist Ausversehen oder durch Verrechnen) als er eigentlich benötigt, spricht man vom Überwerfen. Die Aufnahme wird nicht gewertet und der Gegner ist wieder an der Reihe.

Verbote gibt es auch im Dartsport. Den Spielern ist es beispielsweise untersagt, unterhalb der Schulterhöhe abzuwerfen. Außerdem müssen sie das Spielfeld auf der rechten Seite verlassen, um das Kamerabild nicht zu behindern.

White Wash: Geht eine Partie klar zu Null für einen Spieler aus - der Gegner gewinnt demnach kein einziges Leg - ist die Rede von einem White Wash.

X-beliebig ist die Antwort auf die Frage, für wen Darts geeignet ist. Egal ob jung, alt, Mann oder Frau: Darts ist ein Sport für alle. Es werden lediglich Pfeile und ein Board benötigt. Auch deshalb begannen in den vergangenen Jahren immer mehr Hobbyspieler mit der Trend-Sportart.

Youngster: Der Sport hat sich entwickelt. Galt er früher eher als "Sport der alten Männer", begeistern sich immer mehr junge Spieler für Darts.

Zählen spielt im Darts eine sehr wichtige Rolle. Das schnelle Überschlagen vieler Kombinationen ist Voraussetzung beim Auswerfen von 501 Punkten. Immer wieder kommt es zu Verzählern unter den Spielern, die mit unter den Sieg kosten können.

Stand
Autor/in
Dunja Fadel

Mehr Sport

Heilbronn

Keine Top-Höhe, aber ein Erlebnis Marie-Laurence Jungfleisch genießt Hochsprung-Meeting in Heilbronn

Die Hochspringerin vom VfB Stuttgart ist auch bei der zweiten Auflage in Heilbronn dabei. Mit ihrer Leistung ist sie nicht ganz zufrieden, doch die Atmosphäre macht das Event für sie zum Erlebnis.

SWR Aktuell Baden-Württemberg mit Sport SWR BW

Aalen

Mountainbike | Sprint-WM Lia Schrievers holt Silber - Bronze für Simon Gegenheimer und Marion Fromberger

In Aalen wurden die Weltmeister im Eliminator-Wettbewerb gesucht. Simon Gegenheimer und Marion Fromberger waren mit Titel-Hoffnungen gestartet, verpassten diese aber knapp.

SWR Sport live: Mountainbike-Sprint-WM SWR

Radsport | Tour de France "Ich habe noch eine Chance" - Pascal Ackermann glaubt an Etappensieg

Auf der 13. Etappe der Tour de France wurde Pascal Ackermann zum dritten Mal Dritter. Damit will sich der 30-Jährige beim Tour-Debüt nicht zufrieden geben.