Psychologie

Wie viel Aberglaube steckt in Ritualen von Sportlern?

STAND
AUTOR/IN

Manche Fußballer betreten den Rasen immer mit dem rechten Fuß und Fans halten sich an einen bestimmten Tagesablauf, bevor sie ins Station gehen – denn sonst verliert das eigene Team. Was steckt dahinter: Ritual oder Aberglaube?

Audio herunterladen (1,2 MB | MP3)

Magisches Denken und kindliche Allmachtsfantasie

Da spielt eine Art von magischem Denken mit rein. Man könnte es Aberglauben nennen, aber ich mag den Begriff „magisches Denken“ lieber. Darin steckt etwas sehr Kindliches nämlich dass ich selbst der Mittelpunkt der Welt bin und alles mit meinem Verhalten beeinflusse. Und wenn ich morgens beim Bäcker nicht mein Rosinenbrötchen mit dem Schokoguss gekriegt habe, weil das gerade aus war, dann ist vollkommen klar, dass am Nachmittag im Stadion meine Mannschaft nicht gewinnen kann.

Dass man alles auf ich selbst und seine persönlichen Rituale bezieht – dahinter steckt eine Art von Allmachtsfantasie. Kinder haben in einer bestimmten Entwicklungsphase genau diese Allmachtsfantasien und beziehen alles auf sich. Das ist in dieser Phase auch richtig und wichtig. Aber irgendwann muss man da rauskommen, denn sonst ist es ein magisches Denken und ein Aberglaube, der irgendwann auch krankhaft wird.

Psychologie: aktuelle Beiträge

Psychologie Woher kommt der Montagsblues?

Eine Studie der Universität Leipzig untersucht, warum der Montag der gefühlt schwierigste Arbeitstag der Woche ist. Forscher*innen erklären den „sozialen Jetlag“ und geben Tipps, um gut in die Woche zu starten.  mehr...

SWR2 Impuls SWR2

Psychotherapie Pionier der Systemischen Familientherapie – Helm Stierlin ist tot

Seit 2020 bezahlen Krankenkassen eine Systemische Psychotherapie. Bis dahin war es ein weiter Weg für Therapeuten wie Helm Stierlin, das Verfahren in Deutschland zu etablieren. Nun ist Stierlin im Alter von 95 Jahren gestorben.  mehr...

SWR2 Impuls SWR2

Porträt Helm Stierlin – Wegbereiter der systemischen Familientherapie

Helm Stierlin, geboren am 12. März 1926 in Mannheim, war einer der Väter der Systemischen Familientherapie. Als ausgebildeter Psychiater brachte er in den 1970er-Jahren völlig neue Therapieansätze aus den USA nach Deutschland. Was anfangs als sehr experimentell galt, haben Stierlin und seine Weggefährten in Heidelberg zu einer Erfolgsgeschichte gemacht. | Manuskript zur Sendung: http://x.swr.de/s/stierlin | Am 9. September 2021 starb Helm Stierlin im Alter von 95 Jahren. Aus diesem Anlass hier noch einmal das Porträt über ihn von Martina Senghas aus dem Jahr 2020.  mehr...

SWR2 Wissen SWR2