Hände tippen auf einer Tastatur (Foto: SWR)

Datenschutz im SWR

Europakonformer Schutz der Persönlichkeit

STAND

Die Europäische Datenschutz-Grundverordnung gilt auch für den SWR und wird dort umgesetzt. Die Persönlichkeitsrechte eines jeden Einzelnen zu schützen, ist seit jeher die Aufgabe des Verantwortlichen und wird vom Datenschutzbeauftragten und dem datenschutzrechtlichen Aufsichtsorgan, also dem Rundfunkbeauftragten für den Datenschutz, kontrolliert.

Datenschutz als integraler Bestandteil der Datenverarbeitung im SWR

Mit der fortschreitenden Digitalisierung und der Erfassung aller Lebensbereiche durch die bewusste oder unbewusste Nutzung aller Arten elektronischer Geräte, Smartphones und Computer bis hin zu den sozialen Medien haben sich die Gefahren für das Persönlichkeitsrecht rasant erhöht. Wer sich heute vor Missbrauch schützen will, sieht sich komplexen rechtlichen Fragen gegenüber.

Die SWR Datenschutzerklärung

Die SWR Datenschutzerklärung ist in der Fußzeile aller Webseiten zu finden. Der SWR schützt die Daten seiner Hörer-, Zuschauer- und der Besucher:innen seiner Webseiten und verkauft sie nicht.

Bis zum 30. Juni 2022 war Prof. Dr. Armin Herb der Rundfunkbeauftragte für den Datenschutz beim SWR. Sein letzter 14. Tätigkeitsbericht für das Jahr 2021 kann hier abgerufen werden. Zum 1. Juli 2022 wurde Stephan Schwarze zu seinem Nachfolger ernannt. Er nimmt diese Aufgabe zusätzlich zu seinem Amt als Rundfunkdatenschutzbeauftragter beim Mitteldeutschen Rundfunk (MDR) wahr.

Rundfunkdatenschutzbeauftragter beim SWR und MDR
Stephan Schwarze
Kantstraße 71 – 73
04275 Leipzig
rundfunkdatenschutz@mdr.de

Landesdatenschutzbeauftragte für Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz

Auf Länderebene sind ebenfalls Rechtsexperten für die Wahrung von Persönlichkeitsrechten zuständig. Sie arbeiten mit Medienunternehmen, Institutionen und Unternehmen eng zusammen.

Landesdatenschutzbeauftragter BW

Landesdatenschutzbeauftragter RP

STAND
AUTOR/IN
SWR