Bühne

„Jupiter brüllt“ am Staatstheater Mainz rückt die Fragen der Millenials in den Fokus

Stand
AUTOR/IN
Susanne Böhme

Audio herunterladen (4 MB | MP3)

Wie gelingt ein glückliches Leben? Angesichts der erdrückenden Probleme unserer Zeit? Wie viel Ich ist nötig und wie viel Wir? Diese Fragen scheinen besonders für die Generation der Millennials schwer zu beantworten. Das Stück von Annika Henrich bewegt sich zwischen Absurdität, Drama und Komik. Und die Mainzer Inszenierung besticht zusätzlich durch die Handschrift von Multikünstler Ran Chai Bar-zvi.

Jupiter brüllt - Staatstheater Mainz
Jupiter brüllt – Der lange weg zum Glücksplanet, Schauspiel von Annika Henrich.

Mehr zum Staatstheater Mainz

Bühne Mutiges Experiment: Staatstheater Mainz verlegt „Woyzeck“ ins Schlachthaus

Georg Büchners Dramenfragment „Woyzeck“ ist ein Klassiker auf deutschen Bühnen. Die Regisseurin Mirjam Loibl holt das Schauspiel in die Gegenwart und lässt die Hauptfiguren Woyzeck und Marie in einem Schlachtbetrieb arbeiten. Ihr Stück „Woyzeck I Marie“ zeigt eine Pantomime, unterlegt von einer Klang-Collage aus Musik und eingesprochenen Textpassagen. Ein mutiges Experiment, das allerdings nicht zu einem überzeugenden Ergebnis führt.

SWR2 am Morgen SWR2

Mainz

Jugend-Tanztheater Prämierte Choreografin: Antje Pfundtner inszeniert das Jugend-Tanzstück „Quatsch“ in Mainz

Die Tänzerin und Choreografin Antje Pfundtner ist eine prominente Vertreterin des freien Tanztheaters in Deutschland. Sie macht nicht nur Stücke für Erwachsene, sondern auch für junges Publikum, 2020 erhielt sie für eine Kinder-Produktion den Theaterpreis „Der Faust“. Nun hat sie für das Staatstheater Mainz das Jugendstück „Quatsch“ choreografiert, in dem sie das Thema Unsinn spielerisch auslotet.

SWR2 Journal am Mittag SWR2

Stand
AUTOR/IN
Susanne Böhme