Inklusive Band GiLaNiKa spielt zum ersten Mal vor 1.000 Menschen

Stand
AUTOR/IN
Laura Bisch

(Musik Life is Life)
So klingt die Band GiLaNiKa bei der Generalprobe. Der Proberaum der Musikschule Waghäusel-Hambrücken ist an diesem Abend ganz schön voll: Denn die sechs Musikerinnen und Musiker mit Behinderung haben jeweils ihre Musik-Coaches dabei. Dazu kommen noch drei Musiker ohne Beeinträchtigung und kleine und große Instrumente. Und dann ist da noch eine ganze Menge Aufregung mit dabei. Die Band spielt am Wochenende schließlich vor 1.000 Leuten. Für Sänger Nikolai geht damit ein Traum in Erfüllung.
Nikolai: Großer Traum – sich einbringen mit seinen Stärken (12 Sek)
Eine die weiß, wie das am besten geht, ist Cordula Reiner-Wormit. Sie ist sowas wie die Dirigentin der Truppe. Bei GiLaNiKa heißt das: Sie schaut immer, wer grade Unterstützung braucht. Das Erfolgsrezept der Band sieht für sie so aus:
Cordula Reiner-Wormit: Arrangement muss passen – jeder muss das machen, was er oder sie kann (20 Sek)

Im Probenraum wird viel gelacht – Sängerin Gina heizt noch zusätzlich mit ein paar Tanzeinlagen ein. Das sorgt auch bei Pianistin Katrin für gute Laune.
Katrin: Das Beste an der Band find ich den Zusammenhalt. Alle in der Band sind gleich. (12 Sek)
Und auch gleich berechtigt. So gibt es keinen Chef bei GiLaNiKa – welche Songs gespielt werden, wird zusammen entschieden. Dadurch ist der Musikmix so bunt wie die Truppe selbst: Von Pop über Rock über Schlager bis hin zu eigenen Liedern ist alles dabei.
Aber nicht nur für die Bandmitglieder mit Behinderung ist die Konstellation ein großes Glück. Auch für die Musikschule bedeutet GiLaNiKa Bereicherung:
Cordula: Musik ist das wichtigste und um mehr geht’s hier auch nicht (18 Sek)
Musik aus

Stand
AUTOR/IN
Laura Bisch