Ein Haus in Idar-Oberstein brennt

Tatverdächtiger festgenommen

Wohnhausbrand in Idar-Oberstein war Brandstiftung

Stand

Das Feuer in einem Wohnhaus in Idar-Oberstein am 9. August wurde vorsätzlich gelegt. Das haben die Brandermittlungen ergeben, teilte die Kriminalinspektion Idar-Oberstein mit.

Die Untersuchungen haben nach Angaben der Ermittler ergeben, dass dabei Brandbeschleuniger genutzt worden ist. Der Täter habe den Brand gelegt, um einen Einbruch in das Wohnhaus zu vertuschen.

Tatverdächtiger wurde festgenommen

Im Zuge der Ermittlungen sei ein Tatverdächtiger ermittelt worden. Dabei handle es sich um einen 39-jährigen Mann aus dem saarländischen St. Ingbert. Er sei dort am 16. August von einem mobilen Einsatzkommando der Polizei festgenommen worden. Der Tatverdächtige befinde sich nun in Untersuchungshaft.

Idar-Oberstein

50 Feuerwehrleute im Einsatz Hausbrand in Idar-Oberstein: 500.000 Euro Schaden

Beim Brand eines Wohnhauses in Idar-Oberstein ist am Mittwochabend ein Schaden von einer halben Million Euro entstanden. Die Feuerwehr war mit etwa 50 Einsatzkräften vor Ort.

Am Nachmittag SWR4 Rheinland-Pfalz

500.000 Euro Schaden durch Brand verursacht

Bei dem Brand am 9. August war ein Sachschaden von rund 500.000 Euro entstanden. Die Feuerwehr Idar-Oberstein war mit 50 Einsatzkräften vor Ort. Verletzt wurde niemand. Die Wohnungsinhaber seien an dem Tag nicht zu Hause gewesen.

Großlittgen

Nach Feuerwehreinsatz in der Eifel Gasgrill löste wohl Brand in Großlittgen aus

Ein Grill hat das Feuer am Wochenende in Großlittgen (Kreis Bernkastel-Wittlich) ausgelöst, bei dem ein Haus mit Scheune zerstört wurde. Das hat die Polizei mitgeteilt.

Am Nachmittag SWR4 Rheinland-Pfalz

Trier

Zwei Brände in einer Nacht Mann bei Feuer in Trier-Feyen lebensgefährlich verletzt

Ein Mann ist bei einem Brand heute Morgen in Trier-Feyen lebensgefährlich verletzt worden. Nach Angaben der Stadt stand eine Wohnung im Dachgeschoss in Flammen.

Am Vormittag SWR4 Rheinland-Pfalz

Stand
Autor/in
SWR