Region Trier

Alten- und Pflegeheime stellen sich auf Hitzetage ein

STAND

Alten- und Pflegeheime in der Region bereiten sich auf die heißen Temperaturen an diesem Wochenende vor. Sie reagieren damit auf eine amtliche Hitzewarnung für heute und morgen. Für das Pflegepersonal steigt einer SWR-Umfrage zufolge der Arbeitsaufwand. Es gehe darum, gut zu beobachten und zu reagieren, heisst es etwa vom Marienhaus Seniorenzentrum St. Anna in Morbach. Am kritischsten sei das Trinken. Das Seniorenstift St. Irminen in Trier etwa animiert die Bewohner mit süßen Eistees oder Kaltschalen; das Altenheim St. Elisabeth in Prüm reicht auch Eiswürfel. Vor allem bei Demenz achten die Heime darauf, dass die Menschen nicht zu Warmes anziehen. Klimaanlagen seien teuer, außerdem würden Ältere empfindlich reagieren. St. Irminen in Trier hat an historischen Fenstern Sonnenschutzfolie angebracht. Überall wird frühmorgens, wenn es noch kühl ist, durchgelüftet. Und Eis gibt es auch immer.

STAND
AUTOR/IN