Wiesbaden

20-Jähriger erhält wegen fahrlässiger Tötung Verwarnung

STAND

Das Wiesbadener Amtsgericht hat einen 20-jährigen Mann wegen fahrlässiger Tötung verurteilt. Er erhielt eine Verwarnung und muss eine Geldstrafe zahlen. Außerdem darf er zwei Jahre lang nicht mehr Auto fahren. Der Mann aus Eltville hatte unter Drogen- und Alkoholeinfluss einen Autounfall verursacht. Sein bester Freund, der auf dem Beifahrersitz saß, wurde dabei tödlich verletzt. Der 20-Jährige ist Auszubildender und wurde nach dem Jugendstrafrecht verurteilt.

STAND
AUTOR/IN