Auf dem Bild ist das verkohlte Fenster der Wohnung zu sehen: Brand in Mehrfamilienhaus in Ingelheim (Foto:  privat)

Unterkünfte gefunden

Haus nach Brand in Ingelheim nicht mehr bewohnbar

Stand
AUTOR/IN
Stefan Schmelzer
Stefan Schmelzer ist Reporter im SWR Studio Mainz (Foto: SWR, Daniel Brusch)

Im Ingelheimer Stadtteil Frei-Weinheim musste ein Mehrfamilienhaus wegen eines Feuers evakuiert werden. Die Bewohnerinnen und Bewohner können nicht zurück in ihre Wohnungen.

Nach Angaben der Stadt Ingelheim waren 34 Menschen nach dem Brand in Frei-Weinheim zunächst in der städtischen Notunterkunft untergekommen. Neun von ihnen seien inzwischen bei Freunden und Verwandten. Die restlichen 25 hätten über die WBI (Wohnbau Ingelheim) eine Unterkunft gefunden.

Teilweise seien das Wohnungen, die kurzfristig und aktuell notdürftig eingerichtet wurden. Die WBI habe zudem Unterkünfte in Pensionen angemietet, um die Menschen unterzubringen.

Wohnungen durch Feuer und Löschwasser beschädigt

Das betroffene Haus war erst neu gebaut worden und gehört der Wohnbau Ingelheim (WBI). Jetzt seien die Elektroleitungen und Wasserrohre vom Feuer und dem Löschwasser beschädigt, so die Stadt.

Bewohnerin erleidet Verbrennungen

Das Feuer war nach Angaben eines Polizeisprechers in der Nacht zu Montag gegen 3:30 Uhr in einer der Wohnungen ausgebrochen. Ein anonymer Anrufer hatte die Feuerwehr alarmiert. Die 74-jährige Frau, die in der Wohnung lebt, erlitt Verbrennungen und wird derzeit in der Mainzer Uniklinik behandelt. Laut Polizei ist ihr Zustand aber stabil.

Außerdem hätten vier Personen Rauchgasvergiftungen erlitten, darunter auch ein Polizist. 26 Bewohnerinnen und Bewohner, die zum Zeitpunkt des Feuers zuhause waren, mussten das Haus verlassen. Wie das Feuer genau ausgebrochen ist, ist noch unklar.

Bischofsheim

Schwere Beute 40 Tonnen Schienen in Mainz-Bischofsheim geklaut

Für diese Diebestour brauchte es wohl mindestens einen großen Lkw: Unbekannte haben am Bahnhof von Mainz-Bischofsheim Schienenstücke gestohlen, die dort für Bauarbeiten gelagert waren.

Der Tag in RLP SWR1 Rheinland-Pfalz

Mainz

Hintergründe noch unklar U-Haft für 17-Jährigen aus Mainz: Er soll seinen Vater getötet haben

Nachdem ein 37 Jahre alter Mann am Samstagabend in einer Wohnung in Mainz-Bretzenheim getötet worden ist, muss sein 17-jähriger Sohn jetzt in Untersuchungshaft.

SWR4 am Montag SWR4