Sanierung läuft auf Hochtouren

Blick ins Innere: So sieht es gerade im Mainzer Rathaus aus

STAND

Rund 20 Prozent der Sanierung des Mainzer Rathauses am Jockel-Fuchs-Platz sind geschafft - noch vier Jahre soll es dauern, bis sie abgeschlossen ist. Ein Blick in das Gebäude im Rohbau.

Auf der Baustelle kann man durch ein ehemaliges Büro im Mainzer Rathaus den Eisenturm erkennen (Foto: SWR, Daniel Brusch)
Auf der Baustelle kann man durch ein ehemaliges Büro im Mainzer Rathaus den Eisenturm erkennen. Daniel Brusch
Im gesamten Gebäude des Mainzer Rathauses sind die Deckenverkleidungen entfernt worden. Kabel und Rohre ragen heraus. Daniel Brusch
In der Kantine des Mainzer Rathauses erinnert nur noch eine Vitrine (braun im Hintergrund) daran, dass es hier mal Essen gab. Daniel Brusch
Die Räume im Obergeschoss sind komplett entkernt. Die Deckenverkleidungen sind abmontiert, lediglich die Lichtschachte zu den Oberlichtern sind hängen geblieben. Daniel Brusch
Bürgermeister Günter Beck (rechte Seite, hellblauer Anzug) steht an der Stelle, wo im Hörsaal normalerweise ein Rednerpult steht. Daniel Brusch
Durch die mit Stoffbahnen verhangenen Fenster hinter dem Bauschutt, kann man teile der Aussenfassade und den Rhein erkennen. Daniel Brusch
Das Mainzer Rathaus ist von außen mit bedruckten Stoffbahnen verhängt, um eine Sicht auf die Baustelle zu verbergen. Die Stoffbahnen sind mit der Original-Ansicht bedruckt. Daniel Brusch
STAND
AUTOR/IN
SWR