Koblenz

SOLWODI: Häusliche Gewalt an Frauen nimmt zu

STAND

Im vergangenen Jahr hat die international tätige Frauenrechtsorganisation SOLWODI mehr Fälle von häuslicher Gewalt und Zwangsheirat registriert. Das geht aus dem neu erschienen Jahresbericht der Organisation mit Sitz in Koblenz hervor. Demnach hätten fast 2.100 Frauen aus 110 Ländern im vergangenen Jahr erstmals bei SOLWODI Hilfe gesucht. Besonders oft sei es dabei um Asylfragen und Gewalt gegangen - etwa Bedrohung, Misshandlung oder Vergewaltigung. Die Organisation wurde 1985 von der katholischen Ordensschwester und Frauenrechtlerin Lea Ackermann aus Boppard gegründet.

STAND
AUTOR/IN
SWR