Ochtendung

Feuer verwüstet Erdgeschosswohnung

STAND

In einem Zweifamilienhaus in Ochtendung im Landkreis Mayen-Koblenz hat es am frühen Sonntagmorgen gebrannt. Drei Kinder im Alter von acht bis 14 Jahren wurden nach Angaben der Polizei zur Beobachtung ins Krankenhaus gebracht. Zunächst hatte es geheißen, dass sieben Bewohnerinnen und Bewohner eine Rauchgasvergiftung erlitten hätten. Die Erdgeschosswohnung wurde durch das Feuer stark zerstört, sie muss komplett saniert werden. Auch die Obergeschosswohnung kann wegen der Schäden durch Ruß und Rauch derzeit nicht bewohnt werden. Die Brandursache ist noch unklar, anfangs wurde ein defekter Kühlschrank als Auslöser vermutet.

STAND
AUTOR/IN
SWR