"Der Untergang des Römischen Reichs"

Landesausstellung in Trier brachte 7,6 Millionen Euro ein

Stand

Video herunterladen (47,3 MB | MP4)

Die Landesaustellung "Der Untergang des Römischen Reichs" in Trier hat der Stadt und der Region rund 7,6 Millionen Euro eingebracht. Das geht aus der Bilanz hervor, den die Macher gut drei Monate nach dem Ende der Ausstellung jetzt vorgelegt haben. Die Schau sei aber nicht nur wirtschaftlich ein Erfolg gewesen.

Trier

Schau zum Untergang Roms Landesausstellung in Trier zu Ende gegangen

Nach fünf Monaten ist am Sonntag die Landesausstellung zum Untergang des Römischen Reiches in drei Trierer Museen zu Ende gegangen. Es kamen mehr als 205.000 Besucherinnen und Besucher.

Am Mittag SWR4 Rheinland-Pfalz

Forum Der Untergang des Römischen Reiches – Wie stirbt eine Weltmacht?

Das Ende der Römischen Imperiums hat seit jeher Rätsel aufgegeben. Denn wenn dieses Riesenreich über Jahrhunderte doch so nahezu perfekt organisiert war, wie konnte es dann scheitern? Heute weiß man: Das Ende kam fast überall auf leisen Sohlen, der legendäre Kampf um Rom fand nie statt. Wie stirbt eine Weltmacht? Was lernen wir daraus bis heute?

SWR2 Forum SWR2

Stand
AUTOR/IN
SWR