Unübersichtliche Förderung – warum weniger Wärmepumpen eingebaut werden

Stand
AUTOR/IN
Katja Burck
Katja Burck steht vor dem Logo von SWR Aktuell.

Audio herunterladen (6,1 MB | MP3)

Bis 2045 soll Deutschland klimaneutral sein. Ein wichtiger Faktor dabei ist die Wärmeversorgung. Sie macht momentan mehr als die Hälfte des gesamten Energieverbrauchs in Deutschland aus - ungefähr jeder zweite Haushalt heizt mit Gas, jeder vierte mit Heizöl. Entsprechend groß ist der CO2-Ausstoß. Wärmepumpen könnten Abhilfe schaffen. Allerdings geht deren Einbau massiv zurück, wie der Zentralverband "Sanitär Heizung Klima" mitgeteilt hat. Hans -Joachim Horn ist Energieberater für die Verbraucherzentrale Stuttgart. Er sagt in SWR Aktuell über die Gründe: "Die Menschen sind verunsichert hinsichtlich der Förderung. Die Förderbestimmungen sind unübersichtlich." Wie Wärmepumpen aktuell gefördert werden und wie die Förderung beantragt werden kann, darüber hat Energieberater Horn mit SWR Aktuell-Moderatorin Katja Burck gesprochen.