Baden-Württembergs Grundschüler: Bildungsmisere durch Corona-Schulschließungen?

STAND
AUTOR/IN
Florian Zelt

Audio herunterladen (5,2 MB | MP3)

Bildungsschock für Baden-Württemberg: Ein Fünftel der Viertklässlerinnen und Viertklässler im Land erfüllen nicht die Mindeststandards für Deutsch und Mathematik. Das hat eine Studie des Instituts zur Qualitätsentwicklung im Bildungswesen (IQB) attestiert. Christiane Naas ist Schulleiterin der Gemeinschaftsschule Waghäusel im Landkreis Karlsruhe. In SWR Aktuell sagt sie, dass es an ihrer Schule „ungünstige Faktoren“ gebe, die ihrer Einschätzung nach für viele Schulen im Südwesten gelten würden: "Während der Schulschließungen konnten etliche Kinder nicht optimal am Fernunterricht teilnehmen. Dadurch entstanden große Lücken und Defizite." Das sei vor allem in der Grundschule "verheerend gewesen". Eine Überprüfung des Bildungsstands in der fünften Klasse habe ergeben, dass es vor allem in der Mathematik "viel aufzuholen" gebe. Warum gerade Baden-Württemberg während der Corona-Zeit so abgerutscht ist, darüber hat Christiane Nass mit SWR Aktuell-Moderator Florian Zelt gesprochen.

STAND
AUTOR/IN
Florian Zelt