20 Jahre Rote Nasen: Warum Clowns für Kranke wichtig sind

Stand
AUTOR/IN
Wiechern, Arne

Audio herunterladen (3,8 MB | MP3)

Sie bringen Humor zwischen Linoleumboden und Neonlicht und sie improvisieren, statt zu operieren: Seit 20 Jahren gibt es in Deutschland die Roten-Nasen-Clowns. Eine spendenfinanzierte, gemeinnützige Organisation, die zu kranken Kindern, Pflegebedürftigen und Geflüchteten geht und versucht, sie aufzuheitern. Tina Speidel arbeitet für die Roten Nasen und für sie ist Lachen die beste Medizin: "Lachen tut einfach gut und setzt viele Dinge frei und insofern kann man damit viel erreichen", sagt sie.

Wie schwer es ist, zum Beispiel krebskranke Kinder zum Lachen zu bringen und ob Kranke immer lachen wollen, bespricht SWR Aktuell-Moderator Arne Wiechern mit Tina Speidel.

Stand
AUTOR/IN
Wiechern, Arne