In der Nacht zu Sonntag haben Unbekannte auf dem Günzburger Schlossplatz Bierkrüge in eine Menschenmenge geworden. Mehrere Personen sind verletzt worden.Ein leerer Bierkrug auf einem Biertisch (Symbolbild)

Ausschreitungen beim Stadtfest

Mehrere Verletzte bei Guntiafest: Unbekannte werfen mit Bierkrügen

Stand

Beim Stadtfest in Günzburg ist es in der Nacht zu Sonntag zu Ausschreitungen gekommen. Mehrere Menschen sind verletzt worden, weil Unbekannte mit Bierkrügen warfen.

Günzburg hat am Wochenende sein Stadtfest, das Guntiafest, gefeiert. Am frühen Sonntagmorgen haben Unbekannte laut Polizei mehrere Menschen verletzt. Sie warfen Bierkrüge.

Audio herunterladen (419 kB | MP3)

Auf dem Schlossplatz ist am Samstagabend bei einem Public Viewing das EM-Spiel Deutschland gegen Dänemark gezeigt worden. Der deutsche Sieg wurde ausgiebig gefeiert. Dabei habe es bereits Streitigkeiten, Beleidigungen und Körperverletzungen gegeben, so die Polizei. Gegen zwei Uhr in der Nacht hätten Unbekannte dann Bierkrüge und Flaschen in die Menschenmenge geworfen.

19-Jährige wird bewusstlos

Mehrere Personen vor der Bühne wurden laut Polizeibericht am Kopf getroffen. Rettungskräfte versorgten die Wunden. Bei einer 19-Jährigen musste die Wunde am Hinterkopf im Krankenhaus genäht werden. Sie war zuvor mehrmals bewusstlos geworden. Die Polizei sucht Zeugen zu dem Vorfall auf dem Günzburger Schlossplatz.

Stand
Autor/in
SWR