Fußballfans auf einem grünen Rasen in einem Stadion. Bislang fasst die Voith-Arena in Heidenheim 15.000 Menschen. Damit ist das Stadion zwar eigentlich schon bundesligatauglich. Aber es fehlen Sitzplätze und deshalb ist ein Ausbau nötig (Archivbild). (Foto: IMAGO, IMAGO)

Stadion-Ausbau nach dem Aufstieg

Heidenheim: Viele Schritte zum Ausbau der Voith-Arena für FCH

Stand
AUTOR/IN
Rainer Schlenz
Rainer Schlenz (Foto: Spiesz-Design/Sabine Weinert-Spieß)

Das Team des 1. FC Heidenheim ist bundesligatauglich. Aber das Stadion - die Voith-Arena - nicht. Das soll sich ändern. Erste Pläne und Überlegungen liegen schon vor.

Die Voith-Arena, das Stadion in Heidenheim, muss größer werden. Am Dienstag befasste sich ein städtischer Ausschuss mit dem Thema. Und der 1. FC Heidenheim hat auch schon so seine Vorstellungen.

Ausbau der Voith-Arena Heidenheim - Stadion muss für FCH größer werden

Es gibt zwar noch keinen Entwurf oder gar ein Bild, das besagt: So wird das Stadion in zwei Jahren konkret aussehen. Aber ein paar Fixpunkte gibt es doch schon. Eine Machbarkeitsstudie kommt zu dem Ergebnis, dass das Stadion am Schlossberg auf bis zu 23.000 Plätze ausgebaut werden könnte. Bislang kommen dort 15.000 Menschen unter.

Blick die gefüllten Ränge eines Fußballstadions.  (Foto: IMAGO, IMAGO)
Ein Oberrang soll in die Voith-Arena in Heidenheim eingezogen werden. Damit könnte das Stadion des 1. FCH insgesamt 14.500 Sitzplätze bekommen (Archivbild).

Damit erfüllt das jetzige Stadion immerhin schon die Mindestanforderung der Deutschen Fußball Liga. Aber dann doch nicht so ganz: Es braucht mehr Sitzplätze. Und das will man über einen eingezogenen Oberrang erreichen - also zusätzlichen Zuschauerreihen oberhalb der jetzigen Tribüne. Und wenn man da in andere Stadien schaut: So ein Oberrang kann auch über die Reihen der bisherigen Tribüne hinausragen.

FCH-Chef Sanwald: Aufstieg bringt "zusätzliche Dynamik" in Stadion-Ausbau

Es braucht eine Bebauungsplanänderung - und die könnte Ende dieses, Anfang nächsten Jahres beschlossen werden, sagte der Sprecher der Stadt, Stefan Bentele. Sofort danach könnte der Verein einen Bauantrag stellen. Und wenn das alles im Sinne des FCH "rund" läuft, könnte der Stadionausbau Mitte 2024 beginnen.

Ausbau des Stadions in Heidenheim für FCH: Planung von außen nach innen

Das Gesamtkonzept sieht eine Planung von außen nach innen vor, also zuerst wird die Umgebung auf dem Schlossberg ausgebaut, dann erst die Voith-Arena: Am Dienstag befasste sich der Technik- und Umweltausschuss des Gemeinderates auch mit der Frage, wie sich das Drumherum verändern muss.

FCH-Chef Holger Sanwald. Die Erhöhung der Zahl der Sitzplätze in der Voith-Arena sei schon länger geplant, sagt FCH-Chef Holger Sanwald. Aber der Bundesligaaufstieg bringe "zusätzliche Dynamik und Tempo" ins Thema Stadion-Ausbau. (Foto: IMAGO, IMAGO)
Die Erhöhung der Zahl der Sitzplätze in der Voith-Arena sei schon länger geplant, sagt FCH-Chef Holger Sanwald. Aber der Bundesligaaufstieg bringe "zusätzliche Dynamik und Tempo" ins Thema Stadion-Ausbau.

Wie sich der Schlossberg durch den Ausbau der Voith-Arena verändern wird

Das Hauptproblem werden Staus sein, wenn die Fans vor allem mit dem Auto kommen. Und dann noch irgendwo einen Parkplatz suchen. Um das zu vermeiden, soll es ein üppigeres Shuttle-Bus-Angebot geben. Geplant ist die Verdreifachung des bisherigen Busangebots. Dann sollen Rad- und Fußwege ausgebaut werden. Es soll außerdem neue Stellplätze für 1.000 Räder geben. Um die Autos will man sich trotzdem kümmern: Geplant sind zwei neue Parkhäuser mit insgesamt rund 750 Stellplätzen.

Stadt Heidenheim muss Eingriff in die Natur ökologisch ausgleichen

Weil auf dem Heidenheimer Schlossberg und der näheren Umgebung nun gebaut wird, werden Bäume gefällt. Die Stadt muss den Eingriff in die Natur ökologisch ausgleichen. Zum einen werden bestimmte Bereiche der Stadionumgebung renaturiert. Dort sollen Wildobstarten angebaut werden, geplant ist auch, Walnuss- und Esskastanienbäume anzupflanzen, es soll eine natürliche Umgebung für die Zauneidechsen entstehen - und andere Dinge mehr.

Dennoch muss sich die Stadt Heidenheim darum kümmern, dass in einer anderen Kommune Flächen aufgeforstet werden. Denn innerhalb des Stadtgebiets gibt es keine Freiflächen mehr, auf denen noch neuer Wald entstehen könnte.

Der 1. FCH Heidenheim und der Aufstieg in die 1. Bundesliga

Heidenheim

Was Hotels, Stadt und Verein planen Endlich Bundesliga: So geht es in Heidenheim nach dem Aufstieg weiter

Der Aufstieg des 1. FC Heidenheim in die Fußball-Bundesliga wurde gebührend gefeiert - jetzt kommt die Arbeit. Stadt, Verein und Gastronomen blicken mit Zuversicht auf die nächste Saison.

SWR4 BW aus dem Studio Ulm SWR4 BW aus dem Studio Ulm

Heidenheim

Vorfreude in der ganzen Stadt So bereitet sich Heidenheim auf den Aufstieg vor

Heidenheim steht kurz vor dem Abenteuer Bundesliga: Bei einem Sieg gegen Regensburg hätte der FCH den Aufstieg sicher. In der Stadt ist die Euphorie schon jetzt greifbar.