Brunnen in Leipheim verunreinigt

Hochwasserfolge: Tankwagen liefert Trinkwasser von Langenau nach Leipheim

Stand

Nachbarschaftshilfe nach dem Hochwasser Anfang Juni: Die Landeswasserversorgung Baden-Württemberg liefert derzeit Trinkwasser ins bayerische Leipheim. Dort sind die Brunnen verunreinigt.

Nach dem Hochwasser Anfang Juni kann die Stadt Leipheim ihr Trinkwasser nicht mehr aus den fünf Brunnen an der Donau holen. Die Landeswasserversorgung Baden-Württemberg ist eingesprungen und liefert täglich eine halbe Million Liter Trinkwasser aus dem Wasserwerk in Langenau.

Aus einem Tankwagen wird Trinkwasser aus dem Wasserwerk in Langenau (Alb-Donau-Kreis) in die Wasserverorgung von Leipheim (Landkreis Günzburg) eingespeist.
Aus einem Tankwagen wird Trinkwasser aus dem Wasserwerk in Langenau (Alb-Donau-Kreis) in die Wasserverorgung von Leipheim (Landkreis Günzburg) eingespeist.

Ein Tankwangen pendelt Tag und Nacht zwischen Langenau nach Leipheim hin und her. In drei Schichten organisieren Mitarbeiter des Leipheimer Bauhofes, des Wasserwerkes und der Tankwagenfirma die Lieferungen. "In den Lastwagen passen 21 Kubikmeter und ungefähr 24 Mal ist er unterwegs. Das macht 500.000 Liter pro Tag", sagt Bernhard Röhrle, Sprecher des Zweckverbandes Landeswasserversorgung. Das Wasser werde als Notfallhilfe kostenlos abgegeben.

Audio herunterladen (601 kB | MP3)

Trinkwasser wird trotzdem gechlort

Vom Tankwagen wird das Wasser in einem Gewerbegebiet in die Leipheimer Wasserversorgung eingespeist, solange, bis das Wasserwerk an der Donau wieder in Betrieb gehen kann. Die Stadt rechnet damit, dass es möglicherweise noch zwei bis vier Wochen dauern kann, bis die Proben von dort wieder keimfrei sind. Aber auch das eingespeiste Wasser muss gechlort werden. Bürgerinnen und Bürger sollen es bei der Zubereitung von Lebensmitteln und zum Zähneputzen abkochen.

In einer Allgemeinverfügung hat die Stadt außerdem verboten, dass Pools oder Planschbecken gefüllt werden, der Rasen gewässert und Autos privat gewaschen werden.

Für viele in Leipheim ist das Trinkwasserproblem allerdings das kleinere Übel, wenn sie auf die benachbarte Stadt Günzburg oder andere Orte im Landkreis schauen, wo Häuser unbewohnbar sind und Firmen nicht arbeiten können, wo insgesamt laut Angaben des Landratsamtes Schäden von rund einer halben Milliarde Euro entstanden sind. So schlimm hat es Leipheim nicht getroffen.

Wasserproblem soll bis zum Kinderfest behoben sein

Die Stadt hofft, dass bis zum Kinderfest am 13. Juli das Trinkwasser wieder einwandfrei ist. Denn die Getränke- und Lebensmittelstände seien darauf angewiesen, sagt Bürgermeister Christian Konrad. Dieses wichtigste Fest der Stadt soll aber auf jeden Fall stattfinden, notfalls mit Wasser aus Langenau.

Mehr zum Hochwasser im SWR

Rielasingen-Worblingen, Gottmadingen, Singen

"Jahrhunderthochwasser" an Radolfzeller Aach, Gebäudeschäden in Singen "Flutwelle, wie wir sie noch nie hatten": Der Tag nach dem Unwetter im Kreis Konstanz

Am Tag nach dem Unwetter entspannt sich die Lage in den betroffenen Gemeinden. In Singen hat es ein Theater schwer getroffen. Schlimmeres konnte in Rielasingen-Worblingen verhindert werden.

SWR4 am Nachmittag SWR4

Extremwetter Neue Methode zur Gefahrenabschätzung von Sturzfluten

Die kürzlichen Hochwasser zeigen: Extremwetterereignisse wie Starkregen nehmen zu. Doch wie lassen sich besonders gefährdete Gebiete erkennen?

Impuls SWR Kultur

Günzburg

Sammlung geht weiter Kreis Günzburg: Mehr Sperrmüll durch Hochwasser als sonst in einem Jahr

25.000 Kubikmeter Sperrmüll sind bei dem Hochwasser im Kreis Günzburg angefallen - bis jetzt. Die Wertstoffhöfe nehmen weiterhin kostenlos Hochwasser-Müll entgegen. Doch es gibt auch Missbrauch.

SWR4 BW am Samstagmorgen SWR4 Baden-Württemberg

Stand
Autor/in
SWR

Mehr von SWR Aktuell Baden-Württemberg

Baden-Württemberg

Die wichtigsten News direkt aufs Handy SWR Aktuell Baden-Württemberg ist jetzt auch auf WhatsApp

Der WhatsApp-Kanal von SWR Aktuell bietet die wichtigsten Nachrichten aus Baden-Württemberg, kompakt und abwechslungsreich. So funktioniert er - und so können Sie ihn abonnieren.

Baden-Württemberg

SWR Aktuell - der Morgen in Baden-Württemberg Jetzt abonnieren: Newsletter mit BW-Nachrichten am Morgen!

Sie wollen morgens auf dem neuesten Stand sein? Dann abonnieren Sie "SWR Aktuell - der Morgen in BW". Die News aus Ihrem Bundesland ganz bequem in Ihrem Mailpostfach.