Die Gleise der Bahn führen direkt an dem Brückenpfosten vorbei. Wegen gebrochener Bolzen im Beton ist die Sicherheit gefährdet. (Foto: SWR, Bertram Schwarz)

Sicherheit auf Baustelle Hochbrücke wiederhergestellt

Nach Bolzenbruch: Bahn fährt ab Freitag wieder zwischen Horb und Eyach

Stand
AUTOR/IN
Bertram Schwarz
Bertram Schwarz ist Reporter für Hörfunk, Online und Fernsehen beim SWR im Studio Tübingen. (Foto: SWR, Jochen Krumpe)
ONLINEFASSUNG
Anette Hübsch
Anette Hübsch ist Reporterin für Hörfunk, Online und Fernsehen beim SWR im Studio Tübingen. (Foto: SWR, Jochen Krumpe)

Die Neckartalbahn bei Horb wurde gesperrt, weil abgebrochene Bolzen die Strecke gefährdeten. Jetzt wurde sie freigegeben. Aber erst ab Freitag können Bahnfahrende wieder in den Zug steigen.

Die gesperrte Bahnstrecke zwischen Horb und Eyach ist wieder freigegeben. Grund für die Sperrung waren Probleme auf der Baustelle der Horber Hochbrücke. Bis Donnerstag bleibt die Bahnstrecke zwischen Horb und Rottenburg am Neckar gesperrt - wegen Arbeiten am neuen elektronischen Stellwerk in Horb. Ab Freitag können Bahnfahrende aber wieder in den Zug steigen, so eine Sprecherin. Auch der Neckartalradweg wird im Laufe dieser Woche wieder freigegeben.

Sicherheitsrisiko: Bolzen in Brückenpfeiler abgebrochen

Auf der Baustelle der Horber Hochbrücke waren sechs eiserne Bolzen in einem Brückenpfeiler neben den Gleisen gebrochen. Daraufhin ist der Bau dieses Brückenpfostens unterbrochen worden – der Bauherr, das Regierungspräsidium Karlsruhe, sah die Sicherheit für Züge gefährdet. Auch der daneben liegende Neckartalradweg wurde gesperrt. Warum die massiven Bolzen brachen, wird immer noch untersucht. Für die Sicherheit unter dem Brückenpfosten sei aber nächste Woche wieder gesorgt.

Jahrhundertbauwerk Hochbrücke Horb

Die Hochbrücke soll als Umfahrung Horbs den Verkehr in der Innenstadt – derzeit etwa 18.000 Fahrzeuge pro Tag - um die Hälfte reduzieren, so die Stadt.

Der Verkehr wird dann siebzig Meter über dem Neckartal um Horb herumgeführt, also von der Autobahn 81 Richtung Freudenstadt und umgekehrt. Die Bauarbeiten für die 667 Meter lange Hochbrücke hatten schon vor etwa fünf Jahren begonnen.

Baustelle der Hochbrücke Horb 2024.  (Foto: Regierungspräsidium Karlsruhe)
Man erkennt schon gut, wie gigantisch groß die Hochbrücke Horb wird, wenn sie Ende 2026 fertig gebaut sein soll.

Die Gesamtkosten haben sich im Laufe der Jahre auf 167 Millionen Euro erhöht. Das als Horber Jahrhundertbauwerk bezeichnete Projekt soll Ende 2026 fertig sein.

Mehr zum Thema Verkehr in und um Horb

Horb am Neckar

Entscheidender Bauabschnitt beginnt Grundstein für Hochbrücke Horb gelegt

Vorbereitende Bauabschnitte laufen schon lange. Am Montag hat der Bau der Horber Hochbrücke im Kreis Freudenstadt begonnen - mit einer feierlichen Grundsteinlegung.

SWR4 BW am Morgen SWR4 Baden-Württemberg

Horb

Nach zwei Jahren Bauzeit und Vollsperrung Zentrale Verbindung des Neckartals und der Stadt Horb mit Autobahn wieder offen

Die B32 zwischen Horb und Nordstetten (Kreis Freudenstadt) ist nun wieder für den Verkehr frei gegeben. Der Abschnitt war wegen des Baus der Hochbrücke zwei Jahre lang gesperrt.

SWR4 BW aus dem Studio Tübingen SWR4 BW aus dem Studio Tübingen

Tübingen/Reutlingen

Direkte Anbindung an Hauptbahnhof Stuttgart möglich Bahnstrecke Horb-Tübingen-Stuttgart könnte Ersatz für Gäubahn werden

Wenn die Gäubahn gesperrt wird, könnte die Obere Neckarbahn als Ersatz dienen. So die Idee der Landräte der Region Neckar-Alb und die OBs von Reutlingen, Rottenburg und Tübingen.

SWR4 BW am Samstagmorgen SWR4 Baden-Württemberg