Modeauswahl in einem Freiburger Second Hand-Geschäft (Foto: SWR)

Recherche im Schulpraktikum beim SWR

Südbadens Jugend schätzt Second Hand Mode immer mehr

Stand
AUTOR/IN
Marie Ulbricht
Marlene Chudzian
Josefa Fritz
Antonio Neureuter
Gaia Heyne
Frieda Hansen
Bastian Durst

Immer mehr Second Hand Shops eröffnen in Südbaden. Junge Menschen ändern ihr Bewusstsein und ihr Interesse an nachhaltiger Kleidung steigt.

In den letzten Jahren hat sich das Umweltbewusstsein junger Menschen verändert. Im Bereich Bekleidung greift die Jugend mittlerweile immer öfter auf Second Hand zurück. In den letzten fünf Jahren haben die Existenzgründungen von Second Hand Geschäften in Freiburg zugenommen, so Philipp Glatt von der Betriebswirtschaftliche Beratungsstelle des Handelsverband Südbaden.

Fast Fashion oder Second Hand

Der Gegensatz zu Second Hand ist Fast Fashion, schnell und billig produzierte Kleidung, die in mehreren Kollektionen jährlich in die Läden kommt, aber oft auch genauso schnell wieder auf dem Müll landet. Second Hand versucht die Umweltbilanz der Kleidung zu verbessern, indem es ihr ein längeres Leben schenkt.

Nur - ist Second Hand wirklich eine gute Alternative zu Fast Fashion? Jenny Teufel vom Freiburger Öko-Institut e.V. gibt Antworten, auch zur Vorreiterrolle von Freiburg beim Second Hand Trend und wie man Kleidung ein längeres Leben schenken kann:

In einer optimalen Welt wäre Fast Fashion ein Auslaufmodell, so die Expertin. Doch wie kommt der Second Hand Trend bei den jungen Freiburgerinnen und Freiburgern an und was tragen sie selbst? Ökolatschen und Fahrradhelm oder doch lässig, bunt und stylisch? Eine Umfrage gibt Aufschluss:

Freiburg scheint seinen ganz eigenen Style in Sachen Mode zu haben, der auch gerne mal in den sozialen Medien aufgegriffen und kommentiert wird.

Die Praktikumswoche in Bildern:

BOGY-Praktikum beim SWR (Foto: SWR)
Praxistest: Funktionieren die überlegten Interviewfragen später auch beim Dreh? Bild in Detailansicht öffnen
BOGY-Praktikum beim SWR (Foto: SWR)
Übungs-Fernsehdreh mit Kameramann und Tontechnik. Bild in Detailansicht öffnen
BOGY-Praktikum beim SWR (Foto: SWR)
Bild in Detailansicht öffnen
BOGY-Praktikum beim SWR (Foto: SWR)
Onair: Sprechen im Radiostudio will gelernt sein. Bild in Detailansicht öffnen
BOGY-Praktikum beim SWR (Foto: SWR)
Fernsehschnitt mit einem erfahrenen Cutter. Bild in Detailansicht öffnen
BOGY-Praktikum beim SWR (Foto: SWR)
Ein Fernsehbeitrag will gut gesprochen sein. Bild in Detailansicht öffnen
BOGY-Praktikum beim SWR (Foto: SWR)
Mobile Reporting mit dem Smartphone für eine Instagram-Story. Bild in Detailansicht öffnen
BOGY-Praktikum beim SWR (Foto: SWR)
Radioumfrage auf der Straße. Bild in Detailansicht öffnen
Stand
AUTOR/IN
Marie Ulbricht
Marlene Chudzian
Josefa Fritz
Antonio Neureuter
Gaia Heyne
Frieda Hansen
Bastian Durst