STAND

Italien in der Ortenau: Elisabeth Weber aus Offenburg hat sich ein Saltimbocca-Rezept von Ali Güngörmüs vorgeknöpft. Und es mit rein regionalen Zutaten nachgekocht. Hier ihr Alternativ-Rezept.


Italienisches Saltimbocca mit regionalen Zutaten (Foto: SWR)
Saltimbocca geht auch regional - mit Goldhirse und Schinken aus der Ortenau

Für die Tomaten:

8 Strauchtomaten --> Pürierte Tomaten aus dem letzten Sommer

etwas Salz

2 Zweige Rosmarin --> Rosmarin aus dem Garten

2 Zweige Thymian --> Thymian aus dem Garten der Freundin

1 Knoblauchzehe

100 ml Olivenöl --> 100 ml Walnussöl

1 Prise Zucker --> etwas Honig

etwas schwarzer Pfeffer aus der Mühle

Für den Risotto:

1 Schalotte --> Lauchzwiebeln

1 Knoblauchzehe

1 Zweig Rosmarin --> Rosmarin aus dem Garten

1 Zweig Thymian --> Thymian aus dem Garten der Freundin

2 EL Olivenöl --> 2 EL Walnussöl

150 g Risottoreis --> 150 g Hirse

100 ml trockener Weißwein --> 100 ml badischer Weißwein

500 ml Geflügelbrühe --> entfällt

50 g Parmesan --> entfällt

2 Bio-Zitronen --> Zitronen von Nachbars Zitronenbäumchen

50 g kalte Butter

50 g Ricotta --> 50 g Quark (40%)

etwas Salz

etwas schwarzer Pfeffer aus der Mühle

Für das Fleisch

700 g Kalbsrücken --> Kalbsrücken vom regionalen Metzger

etwas Salz

etwas schwarzer Pfeffer aus der Mühle

8 Blätter Salbei

100 g Parmaschinken, dünn aufgeschnitten --> luftgetrockneter "Svensilianer Schinken" von der Metzgerei Burger in Offenburg

1 EL Sonnenblumenöl --> 1 EL Walnussöl

STAND
AUTOR/IN