Teilnehmende von "Allez-hop zum Job" beim gemeinsamen Sport in Colmar

Dreiland Aktuell

"Allez-hop zum Job": Wie Sport Bewerbungsunterlagen überflüssig macht

Stand
Autor/in
Paula Kersten
Onlinefassung
Samantha Happ
SWR Redakteurin und Reporterin Samantha Happ

Ob auf der Suche nach Arbeit oder nach Mitarbeitenden, durch Sport sollen sie zueinander finden. So funktioniert das erste Job-Speed-Dating an der deutsch-französischen Grenze.

Erst zum Sport, dann zurück in den Job, so zumindest die Idee hinter "Allez-hop zum Job". Rund 150 Menschen haben am Freitagmorgen bei der ersten deutsch-französischen Rekrutierungsveranstaltung im Stade de l'Europe in Colmar (Département Haut-Rhin) mitgemacht.

Die Idee hinter der Veranstaltung: Arbeitgebende und Arbeitnehmende lernen sich völlig ungezwungen beim gemeinsamen Sport kennen, ohne zu wissen, wer von ihnen auf Arbeits- oder Mitarbeitendensuche ist. Erst bei einem gemeinsamen Mittagessen nach dem Sport wird aufgelöst, wer aus der Gruppe auf der Suche nach Arbeit ist oder aber eine Stelle anzubieten hat. Ein Konzept, das in Frankreich schon häufiger erfolgreich angewendet wurde. Zum ersten Mal haben nun auch deutsche Unternehmen und Arbeitssuchende teilgenommen.

Andere Form der Bewerbung

Statt auf dem klassischen Weg mit Bewerbungsschreiben und Lebenslauf können Arbeitssuchende und Recruiterinnen und Recruiter von Unternehmen sich auf andere Art und Weise einen Eindruck von persönlichen Fähigkeiten und Kompetenzen machen. Ein gutes Angebot auch für Langzeitarbeitslose, "die vielleicht gar nicht so richtig wissen, wie sie Bewerbungsunterlagen erstellen oder wie sie einen Lebenslauf machen", erklärt Marie Luise Leppla-Weber von der Agentur für Arbeit.

"Es ist uns wichtig, diese Leute hier zu erreichen, weil die Etappe der Bewerbungsunterlagen hier übersprungen wird.

Hannah Esselborn nimmt als Arbeitssuchende an dem Event teil. Das ungezwungene Kennenlernen beim Sport gefällt ihr gut. "Es ist einfach auch sehr nah, näher als man sonst im Arbeitsalltag überhaupt ist, selbst wenn man sich irgendwann kennt."

Job-Speed-Dating nach dem Sport

Wer sich beim Sport sympathisch war, kann sich beim Job-Speed-Dating nach dem gemeinsamen Mittagessen näher kennenlernen. An der ersten deutsch-französischen Veranstaltung hat unter anderem eine Recruiterin für den Europa-Park teilgenommen. Auch die Deutsche Bahn und kleinere Unternehmen haben auf deutscher Seite die Chance genutzt, um beispielsweise nach Servicetechnikern oder Mitarbeitenden für den grenzüberschreitenden Kundenservice zu suchen. Auf der anderen Seite des Rheins haben unter anderem die Gendarmerie und der Sportartikelhersteller Decathlon nach Mitarbeitenden gesucht.

Erfolgreiche Bilanz auf französischer Seite

Die Erfahrungen früherer Veranstaltungen auf französischer Seite zeigten, dass rund 60 Prozent der Arbeitssuchenden auf diesem Weg innerhalb eines halben Jahres nach der Veranstaltung eine neue Anstellung gefunden hätten.

Mehr Themen aus dem Dreiländereck

Basel

Dreiland Aktuell Kunst im öffentlichen Raum: Art Basel will offen für alle sein

Kunst in Shopping Centern, Hotellobbys und Kirchen. Bei der weltweit wichtigsten Kunstmesse Art Basel ist in diesem Jahr in der Stadt so viel Kunst zu sehen, wie nie zuvor.

Mehr von SWR Aktuell Baden-Württemberg

Baden-Württemberg

Die wichtigsten News direkt aufs Handy SWR Aktuell Baden-Württemberg ist jetzt auch auf WhatsApp

Der WhatsApp-Kanal von SWR Aktuell bietet die wichtigsten Nachrichten aus Baden-Württemberg, kompakt und abwechslungsreich. So funktioniert er - und so können Sie ihn abonnieren.

Baden-Württemberg

SWR Aktuell - der Morgen in Baden-Württemberg Jetzt abonnieren: Newsletter mit BW-Nachrichten am Morgen!

Sie wollen morgens auf dem neuesten Stand sein? Dann abonnieren Sie "SWR Aktuell - der Morgen in BW". Die News aus Ihrem Bundesland ganz bequem in Ihrem Mailpostfach.