Zahlreiche Männer knien auf Gebetsteppichen und beten (Foto: SWR, Damián Correa Koufen)

Festgebet und Festessen in der Messe Freiburg

Mehrere Tausend Muslime feiern in Freiburg das Ende des Fastenmonats Ramadan

STAND
AUTOR/IN
ONLINEFASSUNG

Zum zweiten Mal haben mehrere Tausend Muslime mit dem Festgebet in der Messe Freiburg das Ende des Ramadan gefeiert. Das Zuckerfest ist eines der wichtigsten muslimischen Feste.

Vier bis fünftausend Musliminnen und Muslime haben sich frühmorgens zum Festgebet in der Messe Freiburg versammelt. Das Festgebet wird traditionell am Morgen des ersten Festtages zum Ende des Ramadan gefeiert und ist religiöse Pflicht. Bereits um 5:30 Uhr versammelten sich die ersten Muslime zum Morgengebet. Um 7:00 Uhr folgte dann das Festgebet.

Video herunterladen (10,7 MB | MP4)

Der Beitrag in der Sendung "SWR Aktuell Update", ab 1:29 Minute:

SWR Aktuell Update, 2.5., 14 UhrRamadan ade, hallo Zuckerfest! Der islamische Fastenmonat Ramadan ist zu Ende gegangen. Ab heute feiern Muslime das dreitägige Fest des Fastenbrechens - auch Zuckerfest genannt. Wir sind im Freiburg mit dabei, um 14 Uhr im SWR Aktuell Update.Posted by SWR Aktuell on Sunday, May 1, 2022

Männer und Frauen beteten in getrennten Räumen auf der Freiburger Messe. Der Imam des Islamischen Zentrums Freiburg predigte in der "Hutba" auf Deutsch, Türkisch und Arabisch. Zum ersten Mal seit Beginn der Corona-Pandemie konnten Muslime in Freiburg wieder in so einem großen Rahmen gemeinsam beten.

Mehrere Menschen stehen zusammen, sie unterhalten sich und essen.  (Foto: SWR, Damián Correa Koufen)
Nach dem Festgebet feierten die Muslime das Ende des Ramadan gemeinsam weiter. Damián Correa Koufen

Der Ramadan: 30 Tage lang fasten

Einen Monat lang fasten Muslime von Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang. In dieser Zeit dürfen sie nichts essen und trinken, auch Kaugummis, rauchen und Geschlechtsverkehr sind verboten. Kranke, Schwangere oder Senioren sind vom Fasten aber zum Beispiel ausgenommen. Der Ramadan, das gemeinsame Fasten, ist eine der fünf Säulen des Islam. Muslime sollen durch das Fasten ihren Körper reinigen und sich von allem Weltlichen befreien und Gott näherkommen.

Wann der Ramadan stattfindet, orientiert sich am Mondjahr und ist deshalb jedes Jahr zu einer anderen Zeit. In diesem Jahr begann der Ramadan am 2. April 2022.

Eine Frau steht an einem langen Tisch mit Essen. Sie möchte Essen kaufen.  (Foto: SWR, Damián Correa Koufen)
Das gemeinsame Festfrühstück nach dem Festgebet zum Ende des Ramadan in der Messe Freiburg. Neben süßen Speisen gab es auch viel Herzhaftes zu essen. Damián Correa Koufen

Corona bremste gemeinsames Beten der Muslime aus

2019 haben die drei großen Freiburger Gemeinden der Mevlana Moschee, der Bildungs- und Begegnungsverein Freiburg und das Islamische Zentrum Freiburg zum ersten Mal in der Messe Freiburg ein großes gemeinsames Festgebet zum Ende des Ramadan veranstaltet. Dann kam die Corona-Pandemie und machte großes Feiern zum sogenannten Zuckerfest unmöglich.

Gemeinsames Festessen

Nach dem Festgebet am Morgen wurden in der Messe Freiburg lange Tische mit Essen und Spielecken für die Kinder aufgebaut. Denn das gemeinsame Festgebet und die folgenden Festessen sind ein Familienfest.

Mehr zum Thema

Heilbronn

Zwischen Arbeit und Fasten Wie eine Muslima den Ramadan in Heilbronn erlebt

Seit Anfang April fasten weltweit knapp 2 Milliarden Muslime. Auch die Heilbronnerin Sevinc Das steckt mitten im Fastenmonat Ramadan - parallel dazu arbeitet sie in der Gastro.  mehr...

Religion Das Ramadan-Fasten geht los - was du wissen musst

Der neunte Monat des islamischen Jahres - der muslimische Fastenmonat - beginnt am 2. April.  mehr...

Freiburg

Fasten im Fußball Leistungssport und Ramadan: Das erwartet Freiburgs Fußballerinnen Memeti und Kayikci im Fastenmonat

Am 2. April beginnt der Fastenmonat Ramadan. Was das für Leistungssportlerinnen bedeutet, erzählen die Fußballerinnen Ereleta Memeti und Hasret Kayikci vom SC Freiburg.  mehr...

STAND
AUTOR/IN
ONLINEFASSUNG