Emmendingen

Feuer und grillen im Wald vorerst verboten

STAND

Wie schon der Ortenaukreis schließt auch das Landratsamt Emmendingen wegen der hohen Waldbrandgefahr öffentliche Grillstellen. Nach Einschätzung des Kreisforstamts sowie des Deutschen Wetterdienstes ist die Waldbrandgefahr wegen der langanhaltenden Trockenheit und Hitze deutlich gestiegen. Ab Mittwoch ist Feuer im und am Wald im Kreis Emmendingen bis auf weiteres per Polizeiverordnung verboten. Außerdem unterstreicht das Landratsamt, dass im Wald grundsätzlich von März bis Oktober nicht geraucht werden darf. Denn ein kleiner Funke reicht schon aus, um Gras oder dürres Holz zu entzünden. Auch heiße Autoteile, zum Beispiel Katalysatoren, können Waldbrände verursachen. Das Forstamt bittet, im Wald besonders achtsam zu sein.

STAND
AUTOR/IN
SWR