Der 16-jährige Denis Holub auf dem Rathausplatz in Freiburg kurz vor dem Start seines Spendenlaufs nach Hamburg. (Foto: SWR, Gabi Krings)

Damit Kinder warmes Essen bekommen

Freiburg - Hamburg in 16 Tagen: Jugendlicher startet Spendenlauf

STAND
AUTOR/IN
Gabi Krings

Denis Holub ist am Samstagmorgen zu einem Charity-Lauf nach Hamburg gestartet. In 16 Tagen will er 1.120 Kilometer joggen und dabei Spenden für eine Kinderhilfsorganisation sammeln.

Die ersten zwei Wochen seiner Sommerferien werden körperlich sehr hart: Denis Holub aus Breisach (Kreis Breisgau-Hochschwarzwald) hat sich am Samstagmorgen vom Rathausplatz in Freiburg auf den Weg nach Hamburg gemacht. Zu Fuß will der 16-jährige Leistungssportler des Leichtathletikclubs Freiburg dorthin in 16 Etappen laufen. Pausentage sind nicht vorgesehen. Und auch während der täglichen rund zehnstündigen Tour sind nur wenige Ruhemomente geplant.

"Ich liebe Herausforderungen. Aber klar, ich hab Respekt vor dieser Strecke! Diese 16 Tage werden wohl sehr hart werden.“

Von wohltätigem Zweck angespornt

Monatelang hat der 16-jährige Gymnasiast an der Vorbereitung seines Spendenlaufs gearbeitet. Jeden Meter ist Denis Holub virtuell "abgelaufen", hat Ernährung, Schuhwerk und Kleidung sorgfältig geplant. Er möchte mit seinem Lauf Spenden für eine Kinderhilfsorganisation sammeln. Sein Ziel sind mindestens 16.300 Euro.

"Mit 16.300 Euro kann man für 1.000 Kinder ein Jahr lang eine warme Schulmahlzeit finanzieren. Das motiviert mich."

Die NGO Mary´s Meals hilft Kindern in armen Ländern mit warmen Mittagessen. (Foto: SWR, Gabi Krings)
Die NGO Mary´s Meals hilft Kindern in armen Ländern mit warmen Mittagessen. Gabi Krings

Familie unterstützt Denis auf der Tour

Während der Gewalttour steht die Familie Denis zur Seite. Sie begleitet ihn mit dem Auto, sorgt für Verpflegung und Unterkunft. Während der Sohn cool ist und sich bestens vorbereitet sieht, ist die Mutter doch ein bisschen aufgeregt. Aber sie findet es gut, dass Denis sich dieses wohltätige Projekt vorgenommen hat. Sie findet, Jugendliche sollen sich nicht von Corona, dem Ukrainekrieg oder anderen Schreckensmeldungen entmutigen lassen. Alle könnten auch im Kleinen etwas bewirken, ist Ana-Luiza Firlus überzeugt.

"Klar, es ist ein Alter der Übertreibung, aber er übertreibt in gutem Sinne und da kann man letztendlich nur unterstützen und helfen.“

Ana-Luiza Firlus unterstützt ihren Sohn auf der Strecke. (Foto: SWR, Gabi Krings)
Ana-Luiza Firlus unterstützt ihren Sohn auf der Strecke. Gabi Krings

Durchschnittlich 70 Kilometer pro Tag

Wenn Denis anderen von seinem Vorhaben erzählte, dachten sie, es sei unmöglich. Schließlich wäre die durchschnittliche Distanz von 70 Kilometern pro Tag selbst mit dem Rad einigermaßen sportlich. Bedenken, dass er nicht durchhalten werde, hat Dennis trotzdem nicht. Sollte er verletzungsbedingt an seine Grenzen stoßen, hat er einen Plan B, nämlich mit dem Fahrrad weiterzumachen. Zu Denis' Vorbildern gehören Ausdauersportler wie Ironman-Mallorca-Absolvent Jürgen Wetzel, von dem er auch den ein oder anderen Tipp bekommen hat.

 

Audio herunterladen (4,2 MB | MP3)

Begleitung auf der ersten Etappe

Ein Langstreckenläufer aus seinem Verein, dem LAC Freiburg, begleitet Denis am Anfang der ersten Etappe Freiburg-Offenburg. Jede Etappe ist anders, zwischen 60 und 103 Kilometer - mindestens anderthalb Marathon jeden Tag, insgesamt 1.120 km.

"Der spannendste Abschnitt ist dann sicherlich Sittensen-Hamburg, der Ziellauf. Zu dem ist man nochmal extra motiviert."

Möglichst viele Spenden einnehmen

Motiviert ist Denis von der Aussicht, unterwegs möglichst viele Spenden für die internationale Kinderhilfsorganisation Mary's Meals zu sammeln. Die NGO unterstützt Kinder in den ärmsten Ländern der Welt und versorgt täglich mehr als zwei Millionen hungrige Kinder mit gesunden und stärkenden Schulmahlzeiten. Damit wird nicht nur der Hunger gestillt - durch Bildung bekommen die Mädchen und Jungen langfristig die Chance auf eine bessere Zukunft.

Weitere Spenden-Aktionen

Kirchzarten

100 Tonnen Baumaterial Hilfe fürs Ahrtal aus dem Dreisamtal

Zwei Feuerwehrmänner aus dem Dreisamtal haben bei einer Weihnachts-Traktorfahrt Spenden für die Flutopfer gesammelt und dafür Baumaterial gekauft. Das bringen sie ins Ahrtal.  mehr...

Riegel am Kaiserstuhl

Spendenaktion Riegeler Kinder helfen Heimkindern aus der Ukraine

Seit drei Monaten leben die geflüchteten Heimkinder aus Kiew in Freiburg. Sie sollen auch hier eine normale Kindheit haben, finden drei Jungen aus einem Kinderheim in Riegel und werden tätig.  mehr...

Dolde-Medien Verlag Herzenssache erhält zum zweiten Mal Charity-Sonderpreis

Dolde Medien Verlag: Herzenssache erhält Charity-Sonderpreis  mehr...

STAND
AUTOR/IN
Gabi Krings