Kreis Böblingen

Wasser aus Bächen entnehmen bis Ende September verboten

STAND

Im Kreis Böblingen ist es verboten, Wasser aus Bächen und Flüssen zur Bewässerung zu entnehmen. Wie das Landratsamt am Dienstag mitteilte, gilt das Verbot vom 1. Juni bis Ende September. Davon ausgenommen ist nur die gemeindeeigene Entnahmestelle in Herrenberg-Gülstein und auch an der Würm unterhalb des Schwippezuflusses bei Schaffhausen. Als Grund für das Verbot werden aktuell relativ niedrige Wasserstände insbesondere von kleineren und mittleren Bächen angegeben. Zudem sei der Landkreis ein Wassermangelgebiet. Wer gegen das Wasserentnahmeverbot verstößt, muss mit einem Bußgeld rechnen.

STAND
AUTOR/IN