Die Firma Concular verkauft Inventar aus der Mercedes-Benz-Arena. (Foto: Concular)

Umbau im VfB-Stadion

Mercedes-Benz-Arena in Stuttgart verkauft Teil seiner Einrichtung

STAND

Wer sich ein VfB-Souvenir in die eigenen vier Wände holen möchte, kann online ein Stück aus dem Stadion kaufen: vom roten Tribünenstuhl bis hin zur WC-Trennwand.

Anlässlich der UEFA Europameisterschaft 2024 wird das Heimstadion des VfB umgebaut. Die Haupttribüne und der Business-Bereich bekommen ein neues Gesicht. Die bisherige Ausstattung steht in einem Onlinekatalog frei zum Verkauf.

Klappstuhl von der Haupttribüne für den Hobbykeller

Für 20 Euro das Stück kann man zum Beispiel einen der über 4.000 Klappstühle von der Haupttribüne ergattern oder für 280 Euro einen roten Ledertribünenstuhl für ViP-Feeling im eigenen Wohnzimmer.

Die Firma Concular verkauft Inventar aus der Mercedes-Benz-Arena. (Foto: Concular)
Secondhand aus der Mercedes-Benz-Arena in Stuttgart: Recaro Tribünenstuhl Concular

Auch für größere Bauvorhaben hat das Secondhand-Sortiment etwas zu bieten: unter anderem Leuchten, Sanitäranlagen, sogar ganze Fassadenelemente oder Fenster, wie etwa die Bullaugen vom Loungebereich für 750 Euro.

Die Firma Concular verkauft Inventar aus der Mercedes-Benz-Arena. (Foto: Concular)
Concular

Wann die ergatterten Möbel und Bauteile abgeholte werden können, liegt noch in der Hand des VfB. Nach dem letzten Spiel der Bundesliga-Saison kann der Rückbau beginnen.

Die Firma Concular verkauft Inventar aus der Mercedes-Benz-Arena. (Foto: Concular)
Der VfB hat viel Inventar aussortiert, weil das Stadion umgebaut wird. Concular

Wiederverwenden statt Wegwerfen

Damit das alte Inventar nicht auf der Mülldeponie landet, hat die Stadion Neckar Park GmbH große Teile des Inventars der Haupttribüne von Concular digitalisieren lassen.

Die Firma Concular verkauft Inventar aus der Mercedes-Benz-Arena. (Foto: Concular)
Auch Leuchtreklame wird verkauft. Concular

Das Stuttgarter Start-Up will Bauprozesse nachhaltig machen: weg von einer Wegwerfgesellschaft, hin zur Kreislaufwirtschaft mit regionalen Lieferketten.

In der Bundesliga steht der VfB derzeit unter Druck, nachdem er mehrere Spiele verloren hat:

Am letzten April-Wochenende trifft der Verein auf Wolfsburg.

STAND
AUTOR/IN