Im Rems-Murr-Kreis kam es zu zwei größeren Polizeieinsätzen. Verletzt wurde niemand. (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/dpa | Friso Gentsch)

Waffengebrauch und Bedrohung

Zwei große Polizeieinsätze im Rems-Murr-Kreis

STAND

Im Rems-Murr-Kreis ist es am Wochenende zu zwei größeren Polizeieinsätzen gekommen. Auch ein Spezialeinsatzkommando wurde hinzugerufen.

Ein 26-jähriger Mann bedrohte in Schorndorf nach Polizeiangaben seine 24-jährige Lebensgefährtin während eines Streits. Neben dem Spezialeinsatzkommando rückten auch mehrere Streifen aus. Der Mann ließ sich widerstandslos festnehmen. Verletzt wurde niemand.

In Waiblingen-Neustadt (Rems-Murr-Kreis) zielte ein Mann an einer Bushaltestelle mit einer Softairwaffe auf Autos. Die Waffe hatte nach Polizeiangaben die Form eines Maschinengewehres. Der 38-Jährige gab aber keine Schüsse ab. Mehrere Streifen rückten an und nahmen ihn in Gewahrsam. Er wurde anschließend in eine psychiatrische Klinik gebracht.

STAND
AUTOR/IN
SWR