Stuttgart

Haus oder Wohnung in Stuttgart: Kaufen wird noch teurer

STAND

Die Preise von Eigentumswohnungen und Häusern in Stuttgart steigen weiter. Das hat der Immobilienverband Deutschland (IVD) Süd mitgeteilt. Wer ein freistehendes Einfamilienhaus in Stuttgart mit "gutem Wohnwert" kaufen will, müsse dafür im Schnitt 1,38 Millionen Euro bezahlen. Bei einer Doppelhaushälfte sei das für rund 840.000 Euro möglich. Hintergrund sei unter anderem ein enormer Mangel an unbebauten Baugrundstücken. Der Kauf sei nur noch für Menschen mit viel Geld möglich, doch ihre Zahl sinke durch die steigenden Preise. Immer mehr Menschen zwischen 30 und 50 Jahren, also in der klassischen Phase der Familiengründung, wandern darum ins Stuttgart Umland oder in Nachbarstädte ab, so der Immobilienverband.

STAND
AUTOR/IN