Anstoßen unter dem Turm der Stiftskirche: Das 46. Stuttgarter Weindorf beginnt am Mittwoch.

Lauben-Zauber in der Innenstadt

Stuttgarter Weindorf ist offiziell eröffnet

Stand

Auf dem 46. Stuttgarter Weindorf gibt es dieses Jahr viele neue Lauben zu entdecken. Neben Kulinarischem und Wein stehen Familien-Nachmittage und Livemusik auf dem Programm.

Das Stuttgarter Weindorf ist am Mittwochabend offiziell für Besucherinnen und Besucher eröffnet worden. Mit der 46. Auflage soll das traditionsreiche Event nach den Corona-Jahren 2020 und 2021 wieder aufblühen - und das besonders lange: Die Weinlauben in der Innenstadt sind bis zum 4. September und damit insgesamt 19 Tage lang geöffnet. Das sind sieben Tage mehr als die Jahre zuvor.

Die vergangenen zwei Male waren Corona-bedingt hingegen eher mäßige Jahre: Das "WIRTtuelle Stuttgarter Weindorf 2020" und das "Stuttgarter Weindorf zu Gast im Städtle 2021" waren Versuche, der Pandemie zu trotzen.

Weindorf in Stuttgart: Wein, Essen und Zauberei

Nun sind wieder 30 Wirtinnen und Wirte zurück auf dem Weindorf-Areal zwischen Schiller- und Rathausplatz. Einige frühere Lauben werden nicht mehr zu finden sein, sie wurden altersbedingt und wegen fehlender Nachfolge aufgegeben. Dafür rücken nun ein gutes halbes Dutzend junge Wirtinnen und Wirte nach - darunter etwa eine Laube, die neben Wein und Essen mit Zaubershows Gäste anlocken möchte.

Familientage mit Klinik-Clowns

An den drei Weindorf-Sonntagen wird es ökumenische Gottesdienste geben, jeweils gefolgt von einem Familiennachmittag (Beginn 13 Uhr). Dort werden auch die Klinik-Clowns der Olgälestiftung auftreten. Die Stiftung wird dieses Jahr von den Wirtinnen und Wirten unterstützt.

Das Stuttgarter Weindorf war in Vor-Corona-Zeiten stets ein Publikumsmagnet.
Das Stuttgarter Weindorf war in Vor-Corona-Zeiten stets ein Publikumsmagnet.

Weindorf Stuttgart: Traubenpressen und Livemusik auf dem Plan

Am Dienstag, 23. August, um 18 Uhr steigen Gemeiderätinnen und -räte zum traditionellen Traubenpressen in den Zuber auf der Rathaustreppe. Einen Tag später kürt eine Jury die schönste Laube des Stuttgarter Weindorfes. Bei der "Stunde der Vielfalt" am Montag, 29. August, von 18 Uhr an auf der Rathaustreppe soll dann mit Livemusik ein Zeichen für Diversität und Toleranz gesetzt werden. Auftreten werden beispielsweise der Sänger Damiano Maiolini ("The Voice of Germany") und der Ukrainer Lue Bason, der seit kurzem in Stuttgart lebt.

Stand
Autor/in
SWR