Ludwigsburg

Großprojekt: Millionen Akten über Nazi-Opfer werden digitalisiert

STAND

Mehrere Millionen Dokumente zur Wiedergutmachung von NS-Unrecht in deutschen Archiven sollen in den nächsten zehn Jahren digitalisiert werden. Damit sollen sie für Angehörige und die Forschung einsehbar werden. Ein entsprechendes Projekt wurde heute im Staatsarchiv Ludwigsburg vorgestellt. Es könne mit Recht als historisch bezeichnet werden, teilte das Landesarchiv mit. Dadurch werde das Unrecht des nationalsozialistischen Systems sichtbar, selbst wenn Zeitzeugen nicht mehr lebten. Das Digitalisierungsprojekt wird vom Bundesfinanzministerium gefördert.

STAND
AUTOR/IN