Offenbar keine Verletzten

Schifffahrt auf dem Neckar bei Hirschhorn ist weiterhin gesperrt

Stand
AUTOR/IN
Smolka

Ein umgestürzter Kran bei Hirschhorn blockiert am Dienstag die Schifffahrt auf dem Neckar. Verletzt wurde offenbar niemand.

Der sogenannte Seilbaggerkran sollte gegen 8:30 Uhr ein tonnenschweres Schleusentor auf ein Schiff hieven. Das Tor war an der Neckarschleuse Hirschhorn zuvor demontiert worden. Der Kran kippte beim Heben des Tors auf das Güterschiff. Verletzt wurde dabei niemand. Allerdings musste der gesamte Schleusenbereich und die Fahrrinne im Neckar wegen des Unfalls gesperrt werden. Nach Angaben der Wasserschutzpolizei wird sich die Bergung des Krans voraussichtlich bis in den Abend ziehen. Sollte die Bergung erfolgreich verlaufen, werde die Betriebszeit der Schleuse für die Schiffe, die derzeit nicht weiterfahren können, verlängert. Die Ursache für den Unfall ist noch unklar.

Stand
AUTOR/IN
Smolka