Eugene

Malaika Mihambo verteidigt WM-Titel im Weitsprung

STAND

Ihr Sieg und damit der erneute Weltmeistertitel im Weitsprung stand schon vor dem letzten Sprung fest: Mit 7,09 Metern im vierten Versuch war die 28-jährige Heidelbergerin Malaika Mihambo bei der Leichtathletik-WM in Eugene (USA) in Führung gegangen. An diese Weite kamen ihre Konkurrentinnen nicht heran. Im letzten Versuch verbesserte sich Mihambo noch einmal auf 7,12 Meter. Ese Brume aus Nigeria (7,02) holte Silber. Bronze ging an die Brasilianerin Leticia Oro Melo (6,89). Mihambo, die seit ihrem EM-Triumph 2018 in Berlin bei Großereignissen im Freien ungeschlagen ist, holte die zweite Medaille für das deutsche Team in Eugene, die erste in Gold.

STAND
AUTOR/IN
SWR