Alistair Hudson (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance-dpa Uli Deck)

Weibel-Nachfolge am Zentrum für Kunst und Medien bekantgegeben

Britischer Kurator Alistair Hudson wird neuer ZKM-Chef in Karlsruhe

STAND

Der britische Kurator und Museumsleiter Alistair Hudson wird neuer Chef des Zentrums für Kunst und Medien (ZKM) in Karlsruhe. Das hat der Stiftungsrat am Montag einstimmig beschlossen.

Der 53-Jährige folgt auf den langjährigen Direktor des Hauses, Peter Weibel, der das ZKM seit 1999 leitet. Hudson tritt sein Amt als wissenschaftlich-künstlerischer Leiter des ZKM zum 1. April kommenden Jahres an. Zu seinen Aufgaben gehört unter anderem die konzeptionelle Entwicklung und strategische Ausrichtung der Stiftung.

"Das ZKM ist eines der bedeutendsten Zentren der Künste und der Wissenschaften, das neue Horizonte erschließt, während sich die Welt mit exponentieller Geschwindigkeit verändert."

Hudson will nach eigener Aussage die Arbeit von Weibel fortsetzen und einen Ort schaffen, "an dem die Welt neu gedacht wird". Hudson ist seit 2018 Direktor des städtischen Museums Manchester Art Gallery sowie des The Whitworth, das zur Universität Manchester gehört.

Oberbürgermeister Frank Mentrup (links) und Alistair Hudson (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance-dpa Uli Deck)
Oberbürgermeister Frank Mentrup (links) und Alistair Hudson picture alliance-dpa Uli Deck

Karlsruher Oberbürgermeister und Stiftungsratsvorsitzender Frank Mentrup (SPD) sagte, dass es in Zeiten der globalen Krisen mit dramatischen gesellschaftlichen und technologischen Umbrüchen neue Konzepte und Visionen für die Gestaltung der Zukunft brauche.

"Ich bin davon überzeugt, dass Alistair Hudson die richtige Person für die Neuausrichtung des ZKM ist."

Sachverstand und ganzheitliches Verständnis

Bei der Auswahl Hudsons als Nachfolger von Peter Weibel habe sein großer Sachverstand auf dem Gebiet der zeitgenössischen und digitalen Kunst und sein ganzheitliches Verständnis von Kunst, Wissenschaft und Technologie überzeugt, sagte Staatssekretärin Petra Olschowski (Die Grünen).

"Alistair Hudson ist ein international ausgewiesener Kurator und erfahrener Museumsleiter."

Zur Person: Alistair Hudson

Seit 2018 leitet er als Direktor zwei Museen in Manchester: die städtische Manchester Art Gallery sowie The Whitworth, das Museum der Universität Manchester mit kunst- und kulturhistorischen Sammlungen aller Gattungen. Mit seinem Konzept des "useful museum" (nützlichen Museums) versteht Alistair Hudson Kunst- und Kulturinstitutionen als Orte für gesellschaftliche Verantwortung und Veränderung.

Peter Weibel: Seit 1999 Leiter des ZKM

Der Künstler und Kunsttheoretiker Weibel leitete das ZKM seit 1999 und war Nachfolger des Gründungsdirektors Heinrich Glotz. Weibel gilt als einer der profiliertesten Ausstellungsmacher und Kunsttheoretiker mit dem Schwerpunkt Video und Computer. Bereits 2017 wurde ein Findungsverfahren für die Nachfolge von Weibel eingeleitet und über die Nachfolge spekuliert. Als Ergebnis wurde Ende 2019 die Vertragsverlängerung für Weibel bis 31. März 2023 verkündet.

Porträt von Peter Weibel (Foto: picture-alliance / Reportdienste, Uli Deck)
Peter Weibel, leitete seit 1999 das ZKM Uli Deck
Karlsruhe

Ausstellung Pionier der Videokunst – John Sanborn und innovative Werke aus mehr als 40 Jahren im ZKM Karlsruhe

JJohn Sanborn hat die Videokunstszene sehr geprägt. Das ZKM in Karlsruhe zeigt eine große Retrospektive auf sein schöpferisches Leben und sein Werk.  mehr...

Kunscht! SWR Fernsehen

Ausstellung ZKM Karlsruhe: Ausstellung über John Sanborn. ,,Between Order and Entropy“

John Sanborn gilt als Pionier der Videokunst und ein wichtiges Mitglied der zweiten Welle amerikanischer Videokünstler. Das Werk des amerikanischen Künstlers reicht von den Anfängen der experimentellen Videokunst in den 1970er-Jahren über die Blütezeit von MTV-Musik-Videos und interaktiver Kunst bis hin zur digitalen Medienkunst von heute. Nun zeigt das ZKM in Karlsruhe eine große Retrospektive.  mehr...

SWR2 Kultur aktuell SWR2

STAND
AUTOR/IN
SWR