Starkregen in Baden-Württemberg

Klimawandel: Analyse der Versicherer

Fast eine Milliarde Euro Versicherungsschäden durch Starkregen in BW

Stand

Infolge des Klimawandels steigt die Wahrscheinlichkeit von heftigen Regenfällen. Eine Analyse der Versicherer zeigt das Ausmaß der Schadensfälle in diesem Zusammenhang.

Starkregen hat in den vergangenen zwei Jahrzehnten in Baden-Württemberg Versicherungsschäden an Wohngebäuden in Höhe von rund 925 Millionen Euro verursacht. Von 2002 bis 2021 waren 66 von 1.000 Wohnhäusern von einem Starkregenschaden betroffen. Das zeigt eine Analyse, die der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) am Donnerstag veröffentlicht hat. Demnach mussten Hausbesitzerinnen und Hausbesitzer im Schnitt rund 6.600 Euro bezahlen, um die Schäden zu beheben. Versicherer und Meteorologen fürchten, dass derartige Regenfälle künftig häufiger auftreten und damit auch die Schäden weiter zunehmen werden.

Platz eins der Starkregen-Schäden: Mannheim

Am stärksten betroffen in Baden-Württemberg waren in dem Zeitraum laut GDV die Einwohnerinnnen und Einwohner von Mannheim. Besonders schwere Regenfälle haben dort statistisch betrachtet rund jedes siebte versicherte Haus (149 von 1.000) beschädigt. Mit 135 Schäden je 1.000 Wohngebäude rangierte Biberach auf dem zweiten Platz der Schadensbilanz.

Im Bundesvergleich zeigt sich für Baden-Württemberg ein gemischtes Bild: Bei den betroffenen Gebäuden kam das Land recht glimpflich davon. Am häufigsten traf es demnach Berlin, wo die Hausbesitzerinnen und Hausbesitzer im Laufe der vergangenen zwanzig Jahre für gut jedes siebte Haus - 148 von 1.000 Wohngebäuden - einen Schaden durch Starkregen meldeten.

Bei der Schadenssumme waren wiederum nur Rheinland-Pfalz, Bayern, Nordrhein-Westfalen und Sachsen stärker betroffen. Im untersuchten Zeitraum nennt der Verband für die Bundesrepublik insgesamt 25.269 Starkregenereignisse mit 98 Schäden pro 1.000 Gebäuden und einem Gesamtschaden von 12,6 Milliarden Euro.

Wetterextreme So können wir uns gegen Starkregen wappnen

Starkregen führte zuletzt in verschiedenen Regionen zu massiven Überschwemmungen. Wie gut können Meteorolog*innen solche Extremwetterereignisse vorhersagen und wie können wir uns davor schützen?

Großteil der Hausbesitzer in BW gegen Starkregen versichert

"Extreme Wetterereignisse nehmen zu und damit auch die Schäden", wird GDV-Hauptgeschäftsführer Jörg Asmussen in einer Mitteilung zitiert. "Klimawandel bedeutet: Mehr Hitze, mehr Dürre, aber auch mehr Stürme und Starkregen. Darauf müssen wir uns einstellen." Gerade die kurzen, heftigen Niederschläge verursachten besonders viele Schäden.

Bad Mergentheim

Zwischen Bangen und Hoffen Landwirtschaft in BW: Eine Familie kämpft gegen Trockenheit und Hitze

Unsere Sommer werden immer trockener. Das ist vor allem für Winzer und Landwirte ein Problem. Eine Familie aus Bad Mergentheim zeigt, wie es trotzdem weitergeht.

Zur Sache! Extra: Wetter extrem - Wie der Klimawandel unseren Alltag verändert SWR Fernsehen

Im Land haben demzufolge 94 Prozent der Hausbesitzerinnen und Hausbesitzer eine Elementarschadenversicherung - und sind somit vor den Folgen extremer Regenfälle geschützt. Der Grund dafür ist laut einem Sprecher eine entsprechende Pflicht, die es früher gegeben hatte. Bundesweit sind im Durchschnitt nur 52 Prozent abgesichert. Viele Hausbesitzerinnen und Hausbesitzer würden den Schutz gegen extreme Regenfälle bislang vernachlässigen, sagt Asmussen.

Mehr zum Thema Starkregen in BW

Klimawandel Neue Studie: Erderwärmung führt zu Starkregen

Forschende der Harvard Universität fanden heraus, dass es in erdgeschichtlichen Wärmephasen vermehrt zu heftigen Wetterphänomenen, wie Starkregen, gekommen ist. Was bedeutet das in Zeiten des Klimawandels?

Baden-Württemberg

Weitere Unwetter im Süden erwartet Unwetter über BW: Verletzte und größere Schäden

In der Nacht auf Mittwoch sind teils schwere Gewitter über Baden-Württemberg hinweggezogen. Polizei und Feuerwehr waren vielerorts im Dauereinsatz. Im Süden kann es weitere Unwetter geben.

Guten Morgen Baden-Württemberg SWR1 Baden-Württemberg

Wetterextreme So können wir uns gegen Starkregen wappnen

Starkregen führte zuletzt in verschiedenen Regionen zu massiven Überschwemmungen. Wie gut können Meteorolog*innen solche Extremwetterereignisse vorhersagen und wie können wir uns davor schützen?

Stand
Autor/in
SWR

Mehr von SWR Aktuell Baden-Württemberg

Baden-Württemberg

Die wichtigsten News direkt aufs Handy SWR Aktuell Baden-Württemberg ist jetzt auch auf WhatsApp

Der WhatsApp-Kanal von SWR Aktuell bietet die wichtigsten Nachrichten aus Baden-Württemberg, kompakt und abwechslungsreich. So funktioniert er - und so können Sie ihn abonnieren.

Baden-Württemberg

SWR Aktuell - der Morgen in Baden-Württemberg Jetzt abonnieren: Newsletter mit BW-Nachrichten am Morgen!

Sie wollen morgens auf dem neuesten Stand sein? Dann abonnieren Sie "SWR Aktuell - der Morgen in BW". Die News aus Ihrem Bundesland ganz bequem in Ihrem Mailpostfach.