Kressbronn

Illegale Party mit rund 200 Feiernden aufgelöst

STAND

Bei der Gießenbrücke, einem Ortsteil von Kressbronn (Bodenseekreis) nahe der Bundesstraße 467, hat die Polizei in der Nacht auf Sonntag eine Party mit rund 200 Feiernden aufgelöst. Zeugen hatten die Menschenmenge an der Argen gemeldet, wo laut Polizei bei sehr lauter Musik gefeiert wurde. Ein 18-Jähriger, welcher sich demnach als Verantwortlicher zur erkennen gab, hatte einen professionellen DJ und sogar Security engagiert. Eine Genehmigung für die Veranstaltung konnte er nicht vorweisen. Der Aufforderung, die Party zu beenden, kam er nicht nach. Als die Polizei wegen einer Auseinandersetzung zwischen Feiernden ein zweites Mal gerufen wurde, löste sie die Party auf.

STAND
AUTOR/IN