SWR2 Wissen

Tomaten – Mehr Aroma durch Gentechnik?

STAND
AUTOR/IN

„Cherokee Purple“ und „Paulas Süßester“ – traditionelle Tomatensorten tragen nicht nur tolle Namen, sie schmecken sogar richtig gut.

Audio herunterladen (25 MB | MP3)

In Gewächshäusern und unter Plastikfolie reifen in Südspanien Obst und Gemüse auch im Winter und Frühjahr. Einer der wichtigsten Abnehmer ist Deutschland, eines der wichtigsten Produkte die Tomate – Lieblingsfrucht der Bundesbürger. Doch viele beklagen den faden Geschmack.

Spanische Forscher wollen deshalb Pflanzen züchten, die aromatisch sind und lange Transportwege überstehen. Genetiker greifen dazu mit der umstrittenen Technik des Genome Editings gezielt ins Erbgut der Pflanzen ein. Darüber hinaus setzen Gärtner in Spanien wie in Deutschland auf traditionelle Tomatenvarianten.

Produktion 2018 / 2019

Kulinarik Die Pasta und ihre Geschichte – Warum Nudeln weltweit beliebt sind

Heimat, Identität, Kultur: Auf einem Teller Pasta liegen für Italiener die großen Themen des Lebens. Für alle anderen sind Nudeln einfach nur lecker, nahrhaft und leicht zuzubereiten.  mehr...

SWR2 Wissen SWR2

Pflanzen Wachsen Nachtschattengewächse wie Tomaten vor allem im Dunkeln?

Das ist ein weit verbreitetes Gerücht – es stimmt nur insofern, als grundsätzlich alle Pflanzen vor allem nachts wachsen. Von Gábor Paál | Dieser Beitrag steht unter der Creative-Commons-Lizenz CC BY-NC-ND 4.0.  mehr...

Edelpilze Trüffeln – Geheimnisvolle Knollen

Seit Jahrzehnten versuchen Wissenschaftler, Trüffeln auf die Spur zu kommen. Doch der aromatisch duftende Edelpilz – mit Kilopreisen von bis zu 1000 Euro – birgt viele Geheimnisse.  mehr...

SWR2 Wissen SWR2

Ernährung: aktuelle Beiträge

Archäologie 2.700 Jahre alte Kotproben: Menschen haben in Eisenzeit Bier gebraut

Wissenschaftler*innen haben 2.700 Jahre alten menschlichen Kot, Koprolith genannt, aus den Höhlen in Hallstatt in Österreich untersucht. Die darin enthaltenen Mikroorganismen legen nahe, dass die Menschen der Eisenzeit Bier gebraut und Käse hergestellt haben.  mehr...

SWR2 Impuls SWR2

Landwirtschaft Weideschlachtung: Alternative zu konventionellen Schlachthöfen?

Der herkömmliche Weg der Schlachtung bedeutet für Nutztiere wie Rinder enormen Stress in den letzten Momenten ihres Lebens. Um das zu verhindern, setzen manche Landwirt*innen auf Weideschlachtung. Tierwohl und Fleischqualität sprechen dafür, doch noch gibt es Hürden. | http://swr.li/weideschlachtung  mehr...

SWR2 Impuls SWR2

Ernährung Singapur: Fleischersatz aus dem Labor hilft dem Klimaschutz

Abgeholzte Wälder für den Futteranbau, viel Methan und Unmengen Wasser: Unser Fleischkonsum gehört zu den Klimakillern. Helfen könnte in Zukunft Fleisch aus dem Labor. In Singapur gibt es schon die ersten Produkte auf dem Markt. Das Land ist eine echte Versuchsküche.  mehr...

SWR2 Impuls SWR2