Italiens faschistische Führer Benito Mussolini (Mitte, Hände in die Hüften) mit Mitgliedern der faschistischen Partei nach dem Marsch auf Rom am 28. Oktober 1922 (Foto: picture-alliance / Reportdienste, picture alliance / ASSOCIATED PRESS )

SWR2 Wissen

Mussolinis Erben – Italiens Rechte greifen nach der Macht

STAND
AUTOR/IN
Aureliana Sorrento
Aureliana Sorrento (Foto: SWR, privat)

Audio herunterladen (32,5 MB | MP3)

Am 25. September 2022 finden in Italien Neuwahlen statt. Prognosen sehen den Wahlsieg bei einem rechten Parteien-Bündnis, angeführt von den Fratelli d'Italia, den "Brüdern Italiens", und ihrer populären Parteichefin Giorgia Meloni.

Giorgia Meloni versichert im Wahlkampf, ihre Partei habe sich von ihrer faschistischen Vergangenheit gelöst. Die politischen Gegner nehmen ihr das nicht ab und fürchten, dass genau 100 Jahre nach Benito Mussolinis "Marsch auf Rom" im Oktober 1922 wieder eine faschistische Regierung die Geschäfte in Italien übernehmen könnte.

Giorgia Meloni und die Fratelli d'Italia

Gespräch Rechtsruck in Europa: Die EU muss jetzt kaltblütig auftreten

„Es wird immer schwieriger, gute und erfolgreiche Politik unter diesen Bedingungen zu machen“, sagt Kilian Patel, Professor für Europäische Geschichte an der Universität München in SWR2 auf die Frage, ob Europa angesichts zunehmender nationalistischer Tendenzen noch funktionieren kann.  mehr...

SWR2 am Morgen SWR2

Michael Link (FDP) zu Italien-Wahl: EU-Austritt unwahrscheinlich

In Italien wurde ein neues Parlament gewählt und es sieht so aus, als würde bald ein Rechtsbündnis in Italien regieren. Der Zusammenschluss aus Giorgia Melonis Brüdern Italiens, der Lega Matteo Salvinis und Silvio Berlusconis Forza Italia kommt gemeinsam auf rund 43 Prozent der Stimmen. Nach diesem Erfolg gibt es natürlich auch in der Europäischen Union Bedenken wie es weitergeht. Der europapolitische Sprecher der FD-Bundestagsfraktion, Michael Link, glaubt nicht, dass Italien aus der EU austreten wird. Die Bedenken lägen aber im Detail, sagte Link im Gespräch mit SWR Aktuell-Moderator Andreas Herrler.  mehr...

Gespräch „Meloni wird der EU gegenüber sehr machtbewusst auftreten“: Blick nach Italien nach dem Rechtsaußen-Wahlsieg

Wenige Stunden nach dem Wahlsieg des Rechtsbündnisses in Italien um Giorgia Meloni gibt der Leiter des Auslandsbüros Italien der Konrad Adenauer-Stiftung, Nino Galetti, eine erste Einschätzung zur neuen politischen Landschaft im Italien nach der Parlamentswahl 2022.  mehr...

SWR2 am Morgen SWR2

Italien

"Krieg der Träume" (4/4) Ausgeträumt (1931 - 1937)

In Europa scheint Demokratie kein Gesellschaftsmodell der Zukunft mehr: In Italien herrscht der Faschist Mussolini, in Deutschland ergreifen Nationalsozialisten die Macht.  mehr...

SWR2 Wissen SWR2

Pop Altes Partisanenlied: Was steckt hinter dem Charts-Hit "Bella Ciao"?

Der Remix "Bella Ciao" von El Profesor & DJ Hugel ist "offizieller Sommerhit 2018". Ausgelöst wurde das Comeback durch die Serie "Haus des Geldes". Doch das Partisanenlied hat eine über hundertjährige Geschichte.  mehr...

SWR2 Kultur aktuell SWR2

Extremismus Netzwerk der religiösen Rechten – Der „World Congress of Families“

Rechte religiöse Aktivisten vernetzen sich weltweit, zum Beispiel im "World Congress of Families", gegründet in den 1990er Jahren als gemeinsame Initiative aus den USA und Russland.  mehr...

SWR2 Wissen SWR2

Benito Mussolini

29.1.1936 Mussolini legt den Grundstein zur Cinecittà

„Cinecittà“ bei Rom ist eine legendäre Einrichtung, ohne die der italienische Nachkriegsfilm gar nicht vorstellbar wäre. Die Idee dazu hatte der „Duce“, Benito Mussolini.  mehr...

SWR2 Zeitwort SWR2

9.5.1938 Hitler und Mussolini besichtigen Florenz

„Mussolini strahlt die Widerwärtigkeit von Pferdehändlern aus. Hitler ist auf den ersten Blick weniger abstoßend“, notiert der Museumsführer in den Uffizien  mehr...

SWR2 Zeitwort SWR2

LänderWissen

ReiseWissen Italien

Sie reisen nach Italien? Informieren Sie sich mit unseren Sendungen über den Brenner, venezianische Bootskultur oder die Geschichte der Pasta.  mehr...