Musikgespräch

Geiger und Dirigent Julian Rachlin: Es kommt darauf an, was zwischen den Noten steht

STAND
INTERVIEW
Ines Pasz

Audio herunterladen (50,1 MB | MP3)

Julian Rachlin, enorm erfolgreicher Geiger, Dirigent, Professor und Festivalleiter. Geboren wird er 1974 in Litauen, zieht schon mit 3 Jahren nach Wien und entwickelt sich da mit ungeheurer Geschwindigkeit zum Geigenstar.

Bald weiß er: Virtuosität ist nicht alles. Das Verständnis für die Musik reife erst mit der Zeit sagt Julian Rachlin, gleichzeitig müsse man offen bleiben für das Wesen der Musik, für den Moment, „weil es drauf ankommt, was zwischen den Noten steht."

SWR2 Musikstunde Henryk Szeryng – Weltbürger und Weltklasse-Geiger (1-5)

In die Schublade "Groß B" - Bach, Beethoven, Brahms, konnte man den Geiger Henryk Szeryng bedenkenlos ganz nach oben einsortieren. Aber der polnisch jüdische Weltbürger Szeryng hatte als Wahlmexikaner mit Wohnsitzen in Monte Carlo und Paris nicht zuletzt auch die südliche Sonne in den Fingern, dazu eine unbestechliche Intonation und makellose Technik. Die Musikstunde widmet sich eine ganze Woche lang dem womöglich vielseitigsten Geiger seiner Generation, der von Kritikern zu den drei größten Geigern des 20. Jahrhunderts gezählt wurde und dessen Karriere vergleichsweise spät Fahrt aufnahm in einem Hotelzimmer in Mexiko … (SWR 2018)  mehr...

SWR2 Musikstunde SWR2

Musikgespräch Der Geiger und Ensembleleiter Gunar Letzbor

Gunar Letzbor ist seit vielen Jahren eine bekannte Größe in der historischen Aufführungspraxis. Schon 1989 gründete der österreichische Barockgeiger sein eigenes Ensemble: Ars Antiqua Austria. Im Untertitel nennt er es "Ensemble für neue Barockmusik", und löst das ein: die Alte Musik klingt stets wie neu.  mehr...

SWR2 Zur Person SWR2

STAND
INTERVIEW
Ines Pasz