Jazz

Eva Klesse erhält SWR Jazzpreis 2021: „Das Trommeln hat mich erwischt!“

STAND
AUTOR/IN

Eva Klesse ist SWR Jazzpreisträgerin 2021! Die Schlagzeugerin – Jahrgang 1986 – mit Professur in Hannover erhält den Preis am 18. Oktober beim Internationalen Festival „Enjoy Jazz“ in Ludwigshafen. Im Anschluss gibt sie mit dem „Eva Klesse Quartett“ ein Konzert, als Special Guest ist Gitarrist Wolfgang Muthspiel geladen.

Audio herunterladen (3,8 MB | MP3)

„Trommeln und Singen, das ist die ursprüngliche musikalische Erfahrung und deswegen glaube ich, dass das mich und auch andere Menschen auf einem ganz tiefen Level kriegt oder erwischt oder berührt.“


Eva Klesse war 11 Jahre alt, als es sie erwischt hat, das Schlagzeug. Ein Instrument, dass von Anfang an zu ihr passt – denn Rhythmen und Beats, Geräusche und Klänge sind die große Leidenschaft der kleinen Eva aus Westfalen.

„Das mache ich wohl heute noch“, gesteht Eva Klesse und trommelt auf den Knien. Ganz unbewusst trommele sie herum, damit könne man Leute schon ziemlich wahnsinnig machen.

SWR Jazzpreisträgerin 2021:  Eva Klesse, Schlagzeug und Komposition (Foto: Pressestelle, Foto: Gerhard Richer)
SWR Jazzpreisträgerin 2021: Eva Klesse, Schlagzeug und Komposition Pressestelle Foto: Gerhard Richer Bild in Detailansicht öffnen
SWR Jazzpreisträgerin 2021: Eva Klesse, Schlagzeug und Komposition Pressestelle Foto: Gerhard Richer Bild in Detailansicht öffnen
SWR Jazzpreisträgerin 2021: Eva Klesse, Schlagzeug und Komposition Pressestelle Foto: Peter Tümmers Bild in Detailansicht öffnen
SWR Jazzpreisträgerin 2021: Eva Klesse, Schlagzeug und Komposition Pressestelle Foto: Gerhard Richer Bild in Detailansicht öffnen
SWR Jazzpreisträgerin 2021: Eva Klesse, Schlagzeug und Komposition Pressestelle Foto: Gerhard Richer Bild in Detailansicht öffnen
SWR Jazzpreisträgerin 2021 – Schlagzeugerin Eva Klesse Pressestelle Foto: Gerhard Richter Bild in Detailansicht öffnen
SWR Jazzpreisträgerin 2021: Eva Klesse, Schlagzeug und Komposition Pressestelle Foto: Gerri Schaefer Bild in Detailansicht öffnen

Ausbildung in Weimar, Leipzig, Paris und New York

Eva Klesse hat ihre Leidenschaft kultiviert und bringt schon lange ihr Publikum zum Klatschen, wenn sie hinter dem Schlagzeug auf der Bühne sitzt. In Weimar, Leipzig, Paris und New York hat sie studiert und in der Auseinandersetzung mit der Geschichte des Jazz gemerkt, was ihr wichtig ist am eigenen Spiel.

Faible für Melodien und emotionale Statements

Neben Jazz-Schlagzeuger*innen, die ihren Fokus auf rhythmische Vertracktheiten legten, gebe es welche, denen ginge es viel mehr um die großen Melodien und die ganz emotionalen und starken Statements, so Klesse. „Und ich glaube, da würde ich mich auch eher verorten.“

Am Set im eigenen Quartett und in vielen Bands

Mit ihrem „Eva Klesse Quartett“ spielt sie jetzt schon seit acht Jahren – es ist ihre Workingband, das Ensemble, mit dem sie die meisten ihrer Alben veröffentlicht hat. Zusammen mit Saxofonist Evgeny Ring, Pianist Philip Frischkorn und Bassist Stefan Schönegg ist sie in den vergangenen Jahren als musikalische Persönlichkeit gereift und hat sich als Künstlerin in der deutschen Jazzszene etabliert.

ARD Radiofestival 2020 - German All Stars (v.l.n.r.): Eva Klesse (Schlagzeug), Angelika Niescier (Altsaxofon), Eva Kruse (Bass), Christian Kögel (Gitarre), Julia Kadel (Klavier) und Johannes Lauer (Posaune). (Foto: ard-foto s1, HR / Sascha Rheker)
Eva Klesse mit den „German All Stars “beim Deutschen Jazzfestival Frankfurt 2019. V.l.n.r.: Eva Klesse (Schlagzeug), Angelika Niescier (Altsaxofon), Eva Kruse (Bass), Christian Kögel (Gitarre), Julia Kadel (Klavier) und Johannes Lauer (Posaune). ard-foto s1 HR / Sascha Rheker

Professorin für Jazzschlagzeug

Gerade mal Mitte dreißig ist sie jetzt, Professorin an der Hochschule für Musik, Theater und Medien in Hannover, und eine gefragte Schlagzeugerin in so unterschiedlichen Bands und Projekten wie dem Julia Hülsmann Oktett, dem Quartett Trillmann oder dem Sarah Chaksad Orchestra. Was sie alle eint, ist eine grundsätzliche Haltung zum Miteinander-Musizieren.

„Das Spielen macht mir immer dann am meisten Spaß, wenn mein Kopf aus ist ... und natürlich wenn ich das Gefühl habe, alle, die da mitspielen, sind mit offenen Ohren und vollem Herzen dabei. "

SWR Jazzpreisträgerin Eva Klesse im Gespräch:

Audio herunterladen (14,6 MB | MP3)

Eindringlichkeit des Spiels überzeugte die Jury

Entschieden eindringlich – so könnte man den Sound von Eva Klesse beschreiben. Am Schlagzeug ist ihr Balance wichtig, zwischen Rhythmus und Melodie, zwischen großer Geste und kleinen Details, zwischen Energie und Ruhe.

Videomitschnitt: Das „Eva Klesse Quartett“ in Concert

41. Verleihung des ältesten deutschen Jazzpreises

Der SWR Jazzpreis ist der älteste Jazzpreis Deutschlands und wird 2021 zum 41. Mal vergeben. Die Jury besteht aus je zwei Vertreter*innen des SWR (Julia Neupert, Günther Huesmann) und des Landes Rheinland-Pfalz (Anja Buchmann, Bert Noglik), einem Mitglied einer Jazzorganisation (Alexandra Lehmler, Deutsche Jazzunion) und zwei unabhängigen Musikkritiker*innen (Tinka Koch, Niklas Wandt). Der Preis ist mit 15.000 Euro dotiert.

Musik von den SWR-Jazzpreisträger*innen

Auszeichnung SWR Jazzpreis 2021 an Eva Klesse

Die Schlagzeugerin Eva Klesse erhält den ältesten Jazzpreis Deutschlands. Er wird vom Land Rheinland-Pfalz und dem Südwestrundfunk vergeben.  mehr...

SWR Jazzpreis 2020 Tenorsaxofonist Daniel Erdmann überzeugt beim SWR Jazzpreisträgerkonzert 2020

Der Tenorsaxofonist Daniel Erdmann wurde am 28. Oktober mit dem SWR Jazzpreis 2020 ausgezeichnet. Bei seinem Konzert im Rahmen von „Enjoy Jazz“ trat er mit seinem Trio „Velvet Revolution“ und im Duo mit der Pianistin Aki Takase in Ludwigshafen auf. Veranstalter*innen, Musiker*innen, Publikum und die SWR Jazzredaktion zeigten sich froh, dass das Konzert so kurz vor dem Lockdown der Kulturveranstaltungen ab 2. November stattfinden konnte.  mehr...

SWR Jazzpreis Der SWR Jazzpreis im Überblick

Der SWR Jazzpreis ist einer der renommiertesten deutschen Preise der Jazz-Musik. Preisträger in diesem Jahr ist der Saxofonist Daniel Erdmann. Die Verleihung findet am 28. Oktober statt.  mehr...

Musikgespräch Deutscher Jazzpreis: Ein neuer Preis für mehr Innovation

Zum ersten Mal wird in diesem Jahr der Deutsche Jazzpreis vergeben. Ins Leben gerufen wurde dieser von Kulturstaatsministerin Monika Grütters. Ziel sei es, „sich als jährlich wiederkehrende, kulturelle Leuchtturm-Veranstaltung zu etablieren“. SWR2 Jazzredakteurin Julia Neupert war Mitglied einer der Fachjurys und stellt den Deutschen Jazzpreis im SWR2 Musikgespräch mit Martin Hagen vor.  mehr...

SWR2 Treffpunkt Klassik SWR2

Heidelberg, Mannheim, Ludwigshafen

Festival für Jazz und anderes Endlich wieder live: Das Festival Enjoy Jazz 2021

Das 23. Enjoy Jazz Festival eröffnet am 1. Oktober mit einem Konzert der US-amerikanischen Sängerin und Multiinstrumentalistin Melanie Charles in Ludwigshafen. Das Festival für „Jazz und Anderes“ stellt bis zum 14. November 2021 in Heidelberg, Mannheim, Ludwigshafen viele neue Namen der aktuellen Jazzszene vor.  SWR2 steuert das SWR Jazzpreisträgerkonzert mit Eva Klesse (18.10.) und das SWR NEWJazz Meeting mit Sasha Berliner (21.11.) zum Festival bei.  mehr...

SWR Jazzlabor Web Concert: SWR NEWJazz Meeting 2021 mit Vibrafonistin Sasha Berliner

Sasha Berliner aus San Francisco – "Rising Star Vibrafon" – hat das 52. SWR NEWJazz Meeting 2021 geleitet. Beim traditionsreichen SWR Jazzlabor erarbeitete sie mit ihrem eigens zusammengestellten Ensemble eigene Kompositionen, die sie auf Konzerten in Tübingen, Karlsruhe und Mannheim vorstellte. Konzertmitschnitt als Video-On-Demand!  mehr...

STAND
AUTOR/IN